Das Gehalt als Apothekerassistent

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

Apothekerassistent ist eine ältere Berufsbezeichnung für den Pharmazeutisch-technischen Assistenten. Die Aufgaben sind jedoch weitestgehend gleich geblieben.

Brutto Gehalt als Apothekerassistent

Beruf Apothekerassistent/ Apothekerassistentin
Monatliches Bruttogehalt 2.721,55€
Jährliches Bruttogehalt 32.658,60€

Apothekerassistenten verdienen im Schnitt ein monatliches Bruttogehalt von 2.721,55€. Jährlich liegt ihr Gehalt demnach durchschnittlich in einer Höhe von 32.658,60€ brutto. Der Stundenlohn liegt mit 16,97€ im mittleren Segment.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Apothekerassistent?
  2. Ausbildung zum Apothekerassistenten
  3. Einfluss der Erfahrung auf das Gehalt
  4. Verdienstunterschiede nach Bundesland
  5. Karrierechancen als Apothekerassistent
  6. Verdienen Sie als Apothekerassistent genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht ein Apothekerassistent?

Ein Apothekerassistent ist als rechte Hand des Apothekers für einfache Laboruntersuchungen, die Beratung von Kunden und die Arzeimittelherstellung zuständig.

Apothekerassistenten lassen sich nicht nur in Apotheken selbst finden, sondern auch in Fachgeschäften für medizinischen, kosmetischen oder orthopädischen Bedarf sowie in Pharmazieunternehmen.

Die Ausbildung zum Apothekerassistenten

Der Beruf Apothekerassistent wird in seiner ursprünglichen Form nicht mehr gelehrt. Mit eine Ausbildung als Pharmazeutisch-technische Assistentin haben Interessierte jedoch die Möglichkeit, die moderne Form des Berufs Apothekerassistent zu erlernen. Die Aufgaben sind im Grunde identisch.

Die Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten dauert zweieinhalb Jahre. Es handelt sich dabei um eine schulische Ausbildung, in der kein Gehalt gezahlt wird. Die praktischen Aspekte der Arbeit als Apothekerassistent lernen die Auszubildenden während ihres Pflichtpraktikums kennen.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Der Einfluss der Erfahrung auf das Gehalt

Als Apothekerassistent spielt die Berufserfahrung eine wichtige Rolle für die Höhe des Gehalts. Wer langjährig in einer Apotheke arbeitet und über ausreichende Erfahrung verfügt, verdient mehr als ein Apothekerassistent, der in dieser Branche neu einsteigt und seine Erfahrung erst erarbeiten muss.

Der Apothekerassistent oder die Apothekerassistentin verdient zwischen 30.000 und 48.000 Euro pro Jahr mit Berufserfahrung. Als Berufsanfänger erfolgt der Einstieg in der Regel mit einem Verdienst zwischen 21.000 und 26.000 Euro pro Jahr.

Verdienstunterschiede nach Bundesland

In den westlichen Bundesländern, vor allem in Baden-Württemberg und in Hamburg, sind die Verdienstmöglichkeiten am besten. Mit einem Einstieg ab 28.000 Euro bis zu einer Vergütung von 48.000 Euro kann ein Apothekerassistent in diesen Bundesländern rechnen.

In den östlichen Bundesländern ist der Verdienst geringer und das durchschnittliche Gehalt steigt auch mit langjähriger Berufserfahrung nur selten über 30.000 Euro. Oftmals liegt der Verdienst, vor allem in Thüringen und Sachsen, sogar darunter.

Karrierechancen als Apothekerassistent

Weiterbildungen und Fortbildungen, beispielsweise für eine pharmazeutische Beratungstätigkeit, sind eine optimale Chance, um in seinem Beruf als Apothekerassistent einen höheren Verdienst zu erzielen.

Apothekerassistenten, die eine Meisterprüfung ablegen und sich als Industriemeister für Pharmazie qualifizieren, können ihr Gehalt auf bis zu 55.000 Euro brutto jährlich steigern.

Verdienen Sie als Apothekerassistent genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Apothekerassistent/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt