Für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin finden Sie auf dieser Seite eine Gehaltsübersicht. Alle angegebenen Werte stammen aus unserer hauseigenen Datenbank und sind Durchschnittswerte.

Brutto Gehalt als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin
Monatliches Bruttogehalt 3.453,36€
Jährliches Bruttogehalt 41.440,35€
Wie viel Netto?

Mithilfe unserer Gehaltsdatenbank ermitteln wir für Sie den Durchschnittswert (Bruttogehalt) für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin. Im Ergebnis werden also der durchschnittliche Stundenlohn, Monatslohn sowie das durchschnittliche Jahresgehalt angezeigt.

Durchschnittlich bekommt man als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin im Monat ein Bruttogehalt von 3.453,36€. Entsprechend sind das ein Stundenlohn von 20,97€ und ein Jahreseinkommen in Höhe von 41.440,35€.


Unsere aktuellen Gehaltsdatensätze für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Hier bieten wir Ihnen einen Überblick der aktuellen Gehaltsdaten für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin. Sämtliche Daten sind unserer eigenen Gehaltsdatenbank entnommen.

Datensätze vom 20.07.2021
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
3.500,00 49 weiblich 51643 Gummersbach
2.905,00 28 weiblich 36275 Kirchheim
2.100,00 31 männlich 29410 Salzwedel
3.200,00 25 weiblich 86167 Augsburg
3.860,00 58 männlich 46446 Emmerich
2.500,00 41 männlich 10625 Berlin
3.430,00 30 weiblich 89081 Ulm
2.750,00 24 weiblich 86462 langweid
3.200,00 25 weiblich 86167 Augsburg
4.300,00 42 weiblich 76131 Karlsruhe
82

Wie viel verdienen Sie als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin?

  • Ergänzen Sie jetzt Ihr Gehalt in unserer Datenbank. So können wir es in unserer Berechnung berücksichtigen!
btn-pfeil

Jetzt Gehalt eintragen


Durchschnittsgehalt für Bilanzbuchhalter/ Blanzbuchhalterin nach Bundesland

Aufgrund wirtschaftsstruktureller Gegebenheiten sind regionale Gehaltsunterschiede noch immer von Bedeutung. Die Einträge in unserer Gehaltsdatenbank für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin deuten ebenfalls auf von Bundesland zu Bundesland abhängige Gehaltsunterschiede hin.

Hier wird der monatliche Bruttoverdienst im jeweiligen Bundesland angezeigt.

Bundesland Bruttogehalt in €
Hessen 3.478,60
Hamburg k.A.
Nordrhein Westfalen 3.550,13
Baden Württemberg 3.267,25
Schleswig Holstein k.A.
Bayern 3.134,00
Mehr anzeigen
Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Das Gehalt als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin nach Familienstand

Auch der Familienstand kann das Durchschnittsgehalt beeinflussen. Verheiratete Arbeitnehmer im Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin erhalten ein anderes Gehalt als ihre alleinstehenden oder alleinerziehenden Kolleginnen und Kollegen.

Denn die jeweilige Steuerklasse legt fest, wie hoch die zu entrichtende Lohnsteuer ist. Ledige Arbeitnehmer ohne Kinder werden der Steuerklasse 1 zugewiesen, Alleinerziehende der Steuerklasse 2 und verheiratete Arbeitnehmer werden - ihrer Steuerklassenwahl entsprechend - der Steuerklasse 3, 4 oder 5 eingeteilt.

Folgende Durchschnittswerte wurden auf Grundlage der Einträge in unserer Datenbank errechnet:

Familienstand Bruttogehalt in €
Verheiratet 3.674,58
Alleinerziehend 3.309,09
gehaltsdifferenz

Das Gehalt nach Geschlecht für Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Mit der Bezeichnung "Gender Pay Gap" wird die Differenz des Bruttoverdienstes im Durchschnitt zwischen Frauen und Männern beschrieben. In den unterschiedlichsten Berufsfeldern verdienen männliche Arbeitnehmer immer noch mehr als ihre weiblichen Kollegen.

Prozentual liegt die Einkommensdifferenz für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin 18,58%. Männliche Arbeitnehmer erhalten in diesem Beruf 3.891,59€, weibliche dagegen 3.168,60€. Alle Gehaltsdaten nach Geschlecht sind Durchschnittswerte für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin.

Geschlecht Bruttogehalt in €
Männlich 3.891,59
Weiblich 3.168,60
gehaltsdifferenz

Das Durchschnittsgehalt nach Alter zum Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Ebenfalls Auswirkungen auf das Gehalt hat das Alter. Als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin steigt es oft mit zunehmendem Alter an.Die folgende Auswertung zeigt, wie sich das Gehalt als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalteirn in Abhängigkeit zum Lebensalter entwickeln kann:

Altersspanne in Jahren Bruttogehalt in €
18 - 20 k.A.
21 - 25 2.956,25
26 - 30 3.207,42
31 - 40 3.449,08
41 - 50 3.328,25
51 - 60 3.536,47
61 - 70 4.185,00

Das Gehalt nach Berufserfahrung als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Mit welchem Einstiegsgehalt man im Beruf Blanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin man rechnen kann zeigt die nachfolgende Übersicht des durchschnittlichen Gehalts nach Berufserfahrung an.

Berufserfahrung in Jahren Bruttogehalt in €
< 1 2.100,00
1 - 2 2.777,50
2 - 5 2.816,00
5 - 10 3.062,43
10 - 20 3.837,50
20 - 30 3.096,64
> 30 4.470,00

Durchschnittsgehalt nach Schulabschluss für Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Nicht nur die genannten Faktoren können die Höhe des Gehalts beeinflussen, sondern auch der Schulabschluss.

Für den Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin werden in unserer Datenbank folgende Gehälter angezeigt:

Abschluss Bruttogehalt in €
Hauptschulabschluss 1.800,00
Mittlere Reife 4.030,00
Fachhochschulreife 3.325,00
Allgemeine Hochschulreife 3.534,60
Technik / Handwerk / EDV 2.970,00
Kfm. / Handel 2.895,71
Bachelor (BA) 2.450,00
Bachelor (FH) 2.586,00
Master (Uni) 2.905,00
2. Staatsexamen 4.537,00

Das Durchschnittsgehalt als Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin nach Mitarbeiterzahl

Die Mitarbeiterzahl eines Unternehmens kann ebenfalls die Höhe des Gehaltes beeinflussen. Ausgehend von den Zahlen aus unserer Gehaltsstatistik beläuft sich die Höhe des Gehalts nach Anzahl der Mitarbeiter im Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin wie folgt:

Mitarbeiteranzahl im Unternehmen Bruttogehalt in €
1 - 5 k.A.
6 - 25 3.331,55
26 - 50 2.207,14
51 - 100 3.425,00
101 - 250 4.187,88
251 - 500 3.250,00
501 - 1000 k.A.
1001 und mehr 3.183,75

Die Benefits im Beruf Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin

Gibt es Benefits in diesem Beruf? Diese Sonderleistungen werden in unserer Datenbank für Bilanzbuchhalter/ Bilanzbuchhalterin eingetragen:

Was macht ein Bilanzbuchhalter?

Bilanzbuchhalter können in großen Konzernen und Unternehmen, in mittelständischen und kleinen Betrieben, staatlichen Behörden wie zum Beispiel dem Finanzamt oder in Steuerbüros arbeiten.

Viele Bilanzbuchhalter ziehen aufgrund des höheren Gehalts eine Tätigkeit in der freien Wirtschaft vor und arbeiten selbstständig oder freiberuflich im Steuerbüro, als freiberuflicher Buchhalter für verschiedene Unternehmen und mit dem Fokus auf möglichen beruflichen Weiterbildungen.

Beim freiberuflichen Buchhalter richtet sich das Gehalt nach der Auftragslage und so nach seiner Erfahrung, die er im Beruf mitbringt und dem Auftraggeber zur Verfügung stellt.

Alle verbinden jedoch dieselben Aufgaben:

Als staatlich geprüfter Bilanzbuchhalter bzw. staatlich geprüfte Bilanzbuchhalterin muss man

  • Jahresabschlüsse erstellen
  • Steuererklärungen erstellen
  • organisatorische Aufgaben übernehmen

Die Ausbildung zum Bilanzbuchhalter im Detail

Voraussetzung dafür, die Ausbildung, die eigentlich eine Weiterbilung ist, zum staatlich geprüften Bilanzbuchhalter zu machen, ist eine dreijährige Ausbildung im kaufmännischen Bereich.
Danach sind weitere drei Jahre Berufstätigkeit erforderlich, bevor man an der Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter teilnehmen darf.

Alternativ zu diesem Weg sind auch sechs Jahre erfolgreiche Berufstätigkeit im entsprechenden Fachbereich, um zur Weiterbildung zum Blanzbuchhalter zugelassen zu werden.

Wer zunächst Betriebswirtschaft oder Wirtschaftswissenschaften studiert hat, der muss zwei Jahre berufstätig sein, um die Zulangsvoraussetzungen zu erfüllen.

Wie geht es weiter, wenn man zugelassen wurde?

Um sich zum staatlich geprüften Bilanzbuchhalter weiterzubilden, gibt es diese drei Optionen:

  1. Fernstudium
  2. Teilzeit-Weiterbildung
  3. Vollzeitlehrgang

Durchschnittlich beträgt die Dauer der Weiterbildung bis zur Prüfung zwischen drei und 24 Monaten.

Egal, welche Form man wählt, man legt die Prüfung bei der IHK ab. Die Termine werden zweimal im Jahr angeboten: Im Frühjahr und im Herbst.

Kann man sich als Bilanzbuchhalter weiterbilden?

Bilanzbuchhalter können sich für Tätigkeiten als Steuerprüfer oder Buchprüfer in Firmen, sowie für höhere Verwaltungsaufgaben weiterbilden.

Dementsprechend sind die Verdienstchancen regulierbar und es gibt Möglichkeiten, mit den Kenntnissen und Fähigkeiten aus der Bilanzbuchhaltung eine höhere Verantwortung zu übernehmen und so sein Einkommen zu beeinflussen. Nicht zu unterschätzen ist die Verantwortung, da es in diesem Beruf um Finanzen geht.

Vergleichen Sie jetzt weitere Gehälter

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise & Quellen


Bundesagentur für Arbeit: Bilanzbuchhalter/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.