Das Gehalt als Diakon

Aktualisiert am 15.10.2021 16:30 von Dr. Kathrin Borgs

Diakone können bei der evangelischen oder katholischen Kirche oder in der Sozialarbeit tätig sein. Eine Karriere als weibliche Diakonin ist bei der katholischen Kirche hingegen nicht möglich. Hier können nur Männer Diakon werden.

Brutto Gehalt als Diakon

Beruf Diakon/ Diakonin
Monatliches Bruttogehalt 4.970,68€
Jährliches Bruttogehalt 59.648,16€

Der Stundenlohn als Diakon liegt bei durchschnittlich 29,41€, im Monat verdient er brutto im Schnitt 4.970,68€. Das Jahresgehalt als Diakon liegt brutto durchschnittlich bei 59.648,16€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der Beruf Diakon
  2. Ausbildung zum Diakon
  3. Gehalt als Diakon
  4. Verdienen Sie als Diakon genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Der Beruf Diakon

Ein Diakon arbeitet zumeist für eine kirchliche Gemeinde. Er hat ein breites Spektrum an möglichen Aufgabenbereichen. Diese reichen von seelsorgerischen Tätigkeiten bis hin zu lehrenden Aufgaben.

Allerdings muss er seine Aufgaben nicht zwingend innerhalb einer Gemeinde ausführen, sondern kann auch in anderen soziale Berufen tätig werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Die Ausbildung zum Diakon und das Gehalt

Wer den Beruf des Diakon lernen möchte, sollte hierfür gut 5 Jahre veranschlagen. In dieser Zeit werden ein Vorstudium und eine entsprechende Fachausbildung absolviert. Hat man bereits im Vorfeld eine soziale Ausbildung abgeschlossen, ist unter Umständen eine mehrjährige Verkürzung der Lehrzeit möglich.

Während der Lehrzeit erhält man in aller Regel nur ein kleines Taschengeld. Das beläuft sich je nach Gemeinde oder kirchlicher Stiftung im Durchschnitt auf etwa 250 Euro pro Monat.

Es besteht allerdings die Möglichkeit, einen BAföG-Antrag zu stellen und sich somit vom Staat fördern zu lassen.

Das Gehalt als Diakon

Hat man seine Ausbildung erfolgreich absolviert und eine Festanstellung als Diakon erhalten, kann das Gehalt je nach Kirche oder Stiftung in seiner Höhe variieren. Daher dienen die hier angegebenen Zahlen nur einer ersten Orientierung.

Das Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 2.000 Euro brutto pro Monat. Mit gesammelter Berufserfahrung oder gar der einen oder anderen Weiterbildung im Gepäck, lassen sich die Einkünfte noch weiter steigern.

Mit Berufserfahrung lässt sich das durchschnittliche Gehalt auf bis zu 4.000 Euro brutto pro Monat steigern.

Verdienen Sie als Diakon genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: Diakon/in (Sozialarbeit) »

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt