Das Gehalt als Glasmacher liegt in mittlerer Höhe. Durch einen Meister- oder Technikertitel lässt es sich jedoch deutlich steigern.

Brutto Gehalt als Glasmacher

Beruf Glasmacher/ Glasmacherin
Monatliches Bruttogehalt 1.643,20€
Jährliches Bruttogehalt 19.718,40€
Wie viel Netto?

Das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt als Glasmacher beträgt 1.643,20€. Das hat unsere Gehaltsbefragung ergeben. Im Jahr wurde dort ein durchschnittliches Bruttogehalt von 19.718,40€ angegeben. Das bedeutet, dass Glasmacher in der Stunde im Schnitt 10,25€ beträgt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Aufgaben als Glasmacher

Glasmacher arbeiten in kleineren Glashütten und Manufakturen, können jedoch auch in der Glasindustrie oder in Recyclingbetrieben tätig sein. Dort stellen sie Gläser aller Art her und setzen dabei Handarbeitstechniken wie das Mundblasen oder vollautomatische Maschinen ein.

Diese Maschinen werden durch den Glasmacher gewartet und gepflegt. Auch die Steuerung und Überwachung des automatisierten Produktionsprozesses fallen in den Verantwortungsbereich als industriell arbeitender Glasmacher.

Glasmacher, die sich auf das Mundblasen spezialisiert haben, stellen überwiegend dekorative Becher, Vasen, Teller und Schalen aus Glas her. Diese werden von Hand mit Farbglas überzogen und mit Henkeln und Stielen versehen.

Glasmacher werden

Wer Glasmacher werden möchte, benötigt in der Regel einen Hauptschulabschluss. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet dual, also in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb, statt.

In der Ausbildung lernen angehende Glasmacher, wie man Glas manuell mit Hafenofen und Glasmacherpfeife bearbeitet. Außerdem werden sie mit der Bedienung und Einstellung von automatisierten Produktionsmaschinen vertraut gemacht.

In der Ausbildung und im Berufsleben als Glasmacher sind folgende Eigenschaften und Fähigkeiten relevant:

  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliche Fertigkeiten
  • Geschicklichkeit
  • Kreativität
  • Sorgfalt und Vorsicht
  • Toleranz gegenüber Hitze

Das Gehalt nach Erfahrung

Das Ausbildungsgehalt als Glasmacher bewegt sich nahe am Mindestlohn. In den einzelnen Lehrjahren können auszubildende Glasmacher ungefähr folgendes verdienen:

  1. Ausbildungsjahr: 550 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 650 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 750 Euro

Nach der Ausbildung steigen Glasmacher mit einem Gehalt in Höhe von 1.700 bis 2.500 Euro ins Berufsleben ein. Das durchschnittliche Gehalt im Berufsleben bewegt sich zwischen 2.500 und 2.900 Euro brutto im Monat.

Aufstiegsmöglichkeiten als Glasmacher

Vor allem die Anstellung in einer traditionellen Firma, aber auch die Gründung eines Unternehmens sind für Glasmacher eine Chance auf maximales Gehalt. Hierzu sind Weiterbildungen und Spezialisierungen, sowie die Fokussierung auf neueste Technologien notwendig.

Nach einer zwei- bis vierjährigen Technikerweiterbildung zum Techniker für Glastechnik lassen sich beispielsweise 2.500 bis 3.500 Euro monatlich verdienen.

Wer die Prüfung zum Industriemeister in der Fachrichtung Glas erfolgreich absolviert und mit seinem Meistertitel in verantwortungsvollere Positionen aufsteigt, kann sein Gehalt auf durchschnittlich 3.300 bis 4.300 Euro steigern.

Verdienen Sie als Glasmacher genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Glasmacher/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.