Industriebuchbinder haben sich auf die Bearbeitung von Drucksachen im industriellen Kontext spezialisiert. Dafür winkt ein Gehalt im mittleren Segment.

Brutto Gehalt als Industriebuchbinder

Beruf Industriebuchbinder/ Industriebuchbinderin
Monatliches Bruttogehalt 2.605,22€
Jährliches Bruttogehalt 31.262,63€
Wie viel Netto?

Unsere Gehaltsdatenbank zeigt, dass das durchschnittliche Bruttogehalt für Industriebuchbinder bei monatlich 2.605,22€ bzw. jährlich 31.262,63€ liegt. In der Stunde verdienen Arbeitnehmer in diesem Beruf durchschnittlich 15,42€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Industriebuchbinder?

Ein Industriebuchbinder bearbeitet die Drucksachen einer Druckerei, in dem er die vorgesehenen Produkte ordnungsgemäß verklebt. Ein Großteil dieser industriellen Vorgänge wird in aller Regel von Maschinen übernommen, die er hierfür bedienen können muss.

Die Ausbildung zum Industriebuchbinder

Die Ausbildung zum Industriebuchbinder nimmt drei Jahre in Anspruch. Sie erfolgt dual im Betrieb und der Berufsschule. Obwohl ein Hauptschulabschluss ausreichend ist, haben angehende Buchbinder mit mittlerer Reife die besten Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Bereits während der dreijährigen Lehrzeit erhält der angehende Industriebuchbinder ein erstes monatliches Gehalt in Form der sogenannten Ausbildungsvergütung.

Das Ausbildungsgehalt als Industriebuchbinder beträgt nach Lehrjahr ungefähr:

  • 550 Euro brutto im Monat im 1. Lehrjahr
  • 650 Euro brutto im Monat im 2. Lehrjahr
  • 740 Euro brutto im Monat im 3. Lehrjahr

Das Gehalt im Laufe der Karriere als Industriebuchbinder

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung als Industriebuchbinder liegt bei 1.500 Euro bis 1.700 Euro brutto im Monat. Mit steigender Erfahrung und wachsendem Kompetenzbereich steigt das Gehalt nach einigen Jahren auf 1.800 Euro bis 2.400 Euro brutto im Monat an.

Wer sich weiterbildet und beispielsweise einen Meistertitel erzielt, der kann sein Gehalt auf durchschnittlich 2.500 Euro bis 3.000 Euro brutto im Monat steigern. Für die bundesweit einheitlich geregelte Meisterprüfung muss kein Lehrgang besucht werden. Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden jedoch freiwillige Lehrgänge angeboten, die ca. 755 Stunden in Anspruch nehmen.

Verdienen Sie als Industriebuchbinder genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Buchbinder/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.