Das Gehalt als Notfallsanitäter

Aktualisiert am 13.10.2021 10:38 von Martina Laura Emter

Wer bisher bis zum 01.01.2014 unter dem Namen Rettungsassistent ausgebildet wurde, wird mittlerweile zum Notfallsanitäter ausgebildet. Jedoch hat sich nicht nur der Name geändert, sondern auch die Ausbildungsinhalte sind deutlich erweitert worden.

Der neue Notfallsanitäter fungiert nun sozusagen als eine Mischung aus Rettungssanitäter und Notarzt. Er verfügt über eine hoch qualifizierte medizinische Ausbildung, die von Anfang an recht ordentlich vergütet wird.

Brutto Gehalt als Notfallsanitäter

Beruf Notfallsanitäter/ Notfallsanitäterin
Monatliches Bruttogehalt 2.885,31€
Jährliches Bruttogehalt 34.623,70€

Im Jahr verdient ein Notfallsanitäter unserer Gehaltsstatistik zufolge brutto ein Durchschnittsgehalt von 34.623,70€. Damit beträgt das Monatsgehalt im Schnitt 2.885,31€ brutto. Der Stundenlohn liegt durchschnittlich bei 17,07€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildungsgehalt als Notfallsanitäter
  2. Gehalt als ausgelernter Notfallsanitäter
  3. Verdienen Sie als Notfallsanitäter genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Das Ausbildungsgehalt als Notfallsanitäter

Die mittlerweile drei Jahre andauernde Ausbildung wird im Gegensatz zur früheren Rettungsassistentenausbildung durchweg vergütet.

Das Gehalt unterliegt allerdings nicht einheitlichen Regelungen und variiert von daher je nach Ausbildungsstelle und regionalen Begebenheiten. Zumeist orientiert es sich aber nach den Ausbildungsvergütungsbestimmungen des öffentlichen Dienstes. So sind durchschnittlich folgende Werte üblich:

  • im 1. Ausbildungsjahr 950 bis 1.050 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr 1.000 bis 1.130 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr 1.130 bis 1.230 Euro

Zum Grundgehalt kommen diverse Zuschläge, beispielsweise für Nachtarbeit oder den Einsatz am Wochenende.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehalt als ausgelernter Notfallsanitäter

Nach der durchlaufenen dreijährigen Ausbildung und den bestandenen Prüfungen darf sich der frisch gebackene Notfallsanitäter über Gehaltssteigerungen freuen. Meistens beginnt er in der sogenannten Gehaltsstufe E5, selten auch gleich in E6. Das entspricht einem Einkommen von rund 2.400 Euro bis 2.800 Euro brutto monatlich.

Mit einigen Jahren Berufserfahrung lässt sich das Gehalt auf etwa 3.000 Euro monatlich steigern. Hat man beispielsweise die Gehaltsstufe E8 erklommen, liegt der Verdienst bei bis zu 3.700 Euro im Monat.

Wer bereits über eine Fachhochschulreife oder ein Abitur verfügt, dem stehen mit einer gewissen Berufserfahrung und je nach öffentlichem Arbeitgeber die Türen in den sogenannten höheren Dienst offen. Dann wird je nach tarifvertraglicher Regelung auch das Einkommen noch weiter steigen.

Verdienen Sie als Notfallsanitäter genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Notfallsanitäter/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt