Objektmanager übernehmen Verwaltungs- und Organisationstätigkeiten im Immobilienbereich. Das Gehalt hängt unter anderem davon ab, ob eine Ausbildung oder ein Studium absolviert wurde.

Brutto Gehalt als Objektmanager

Beruf Objektmanager/ Objektmanagerin
Monatliches Bruttogehalt 3.169,70€
Jährliches Bruttogehalt 38.036,35€
Wie viel Netto?

Objektmanager verdienen durchschnittlich 38.036,35€ brutto im Jahr. Das Monatsgehalt liegt im Schnitt bei 3.169,70€ brutto. Der Beruf Objektmanager wartet mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 18,76€ auf.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Tätigkeiten als Objektmanager

Objektmanager finden beispielsweise bei Wohnungsverwaltungen oder Unternehmen im Bereich Immobilienverwaltung Anstellung. Ihre Haupttätigkeit ist es, eine Immobilie im Auftrag des Eigentümers zu verwalten.

Dazu kümmern sie sich um alle technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Belange, die zum Unterhalt der Immobilie relevant sind, wie beispielsweise:

  • Bewirtschaftung und Vermietung
  • Reparaturarbeiten und Instandhaltung
  • Renovierung und Sanierung
  • Prüfung der Energieversorgung

Objektmanager werden

Interessierte ohne Abitur oder Fachabitur finden über eine Ausbildung zum Immobilienassistenten oder -kaufmann mit einer anschließenden Weiterbildung zum Fach- oder Betriebswirt für Immobilien oder Facility Management in diesen Beruf.

Wer Abitur oder Fachabitur gemacht hat, kann ein Studium als Weg in den Beruf Objektmanager nutzen. Dazu kommen Studienfächer wie Facility Management, Gebäudetechnik oder Immobilienwirtschaft in Frage.

Ein Studium ist mit einer Dauer von drei bis vier Jahren in der Regel kürzer als eine Ausbildung mit anschließender Weiterbildung und qualifiziert für Positionen mit einem höheren Gehalt. Dafür kann ein Objektmanager, der den Weg über eine Aus- und Weiterbildung wählt, schon während seiner Ausbildung eine Vergütung erhalten und schneller praktische Erfahrungen vorweisen.

Das Gehalt als Objektmanager

Während des Studiums wird kein Gehalt gezahlt. Wer sich zunächst zum Immobilienkaufmann ausbilden lässt und dann eine Weiterbildung anstrebt, kann in seiner Ausbildung durchschnittlich 950 bis 1.200 Euro brutto als Vergütung verdienen.

Nach dem Studium oder der Weiterbildung liegt das Gehalt als Objektmanager ungefähr zwischen 2.500 und 3.400 Euro brutto im Monat. Mit wachsender Erfahrung können Objektmanager je nach Größe des Unternehmens zwischen 3.700 und 4.200 Euro verdienen.

Objektmanager, die ihr Gehalt weiter steigern möchten, können dies durch ein Masterstudium in einem der folgenden Fachgebiete tun:

  • Immobilienwirtschaft
  • Facility-Management
  • Technisches Gebäudemanagement
  • Baubetriebswirtschaft
  • Baumanagement

Verdienen Sie als Objektmanager genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Objektverwalter/in (Immobilien)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.