gehalt-polsterer

Brutto Gehalt als Polsterer

Beruf Monatliches Bruttogehalt Jährliches Bruttogehalt
Polsterer/ Polsterin 2.261,94€ 27.143,27€

Alle Details

Verdienen Sie als Polsterer genug?

GEHALTSCHECK

Polsterer - Die wichtigsten Fakten

  • Als Polsterer steht man jeden Tag vor vielen unterschiedlichen und spannenden Aufgaben. Eine dieser Herausforderungen ist die Herstellung von neuen Matratzen nach bewährten Verfahren und Standards in Bezug auf die Qualität.
  • Auch die Reparatur alter oder beschädigter Polstermöbel ist ein Aufgabenbereich von solch einem Dienstleister.
  • Es kann aber auch sein, dass individuelle Möbelstücke von Grund auf selbst gepolstert werden müssen.

Das Gehalt als Polsterer in der Ausbildung

Dieser Beruf wird in einem Ausbildungsbetrieb gelehrt, daher werden die Azubis in dieser Zeit bereits bezahlt. Das Gehalt steigert sich dabei von Lehrjahr zur Lehrjahr kontinuierlich, liegt es bei Beginn laut Tarif bei 614 EUR, beträgt es im dritten Ausbildungsjahr bereits 709 EUR.

Ausbildungsgehalt eines Polsterers

  1. Lehrjahr: 614 EUR
  2. Lehrjahr: 655 EUR
  3. Lehrjahr: 709 EUR

Das verdienen ausgelernte Polsterer

Das Gehalt dieser Tätigkeit hängt von folgenden 3 Faktoren ab:

  • Erfahrung / Alter
  • Position
  • Arbeitgeber

Das Einkommen beträgt zu Beginn des Arbeitsleben ca. 1.400 EUR bis 1.600 EUR und erhöht sich im Laufe der Zeit. Der durchschnittliche Verdienst von einem Polsterer beträgt in der Regel 1.675 EUR, kann aber in den einzelnen Bundesländern enorm schwanken.

Ein Polsterer mit entsprechender Weiterbildung kann sogar bis zu 4.500 EUR im Monat verdienen.

Das Gehalt von einem Polsterer ist im Osten geringer als im Westen angesiedelt, ein Umzug in die alten Bundesländer kann der finanziellen Zukunft also durchaus einen Schub geben.

Eine weitere Möglichkeit, das Gehalt eines Polsterers zu verbessern, wäre die Meisterschulung.

Gehalt eines Polsterer steigern

Mit der Meisterschulung öffnen sich viele Vorteile und Möglichkeiten, als Beispiel wäre ein höheres Einkommen zu nennen. Der Verdienst von einem Meister beträgt im Schnitt 3.302 EUR, was eine deutliche Steigerung zum Gesellenlohn darstellt.

Weiterhin gibt es als Meister ebenfalls die Möglichkeit eine eigene Werkstatt zu führen und eigene Azubis auszubilden. Mit einer Dauer von 2 Jahren stellt die Weiterbildung zum Meister eine überlegenswerte Möglichkeit zur Fortbildung dar.

Da die Schulung parallel zur normalen Arbeit läuft gibt es auch keinen Verdienstausfall, welcher die Existenz des Polsterers gefährden würde.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Das könnte Sie auch interessieren