Das Gehalt als Restaurantfachmann

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

Restaurantfachleute verdienen zu Beginn ihrer Karriere ein Gehalt im unteren Mittelfeld. Durch diverse Weiterbildungsoptionen lässt es sich jedoch steigern.

Brutto Gehalt als Restaurantfachmann

Beruf Restaurantfachmann/ Restaurantfachfrau
Monatliches Bruttogehalt 2.060,20€
Jährliches Bruttogehalt 24.722,38€

Bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von 11,89€ können Restaurantfachmann ein monatliches Gehalt von im Schnitt 2.060,20€ brutto erwarten. Jährlich sind somit 24.722,38€ brutto als Durchschnittsgehalt üblich.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Über den Beruf Restaurantfachmann
  2. Ausbildung zum Restaurantfachmann
  3. Gehalt als Restaurantfachmann
  4. Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?
  5. Verdienen Sie als Restaurantfachmann genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Über den Beruf Restaurantfachmann

Restaurantfachmann bzw. Restaurantfachfrau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem sogenannten Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Die 3-jährige Ausbildung wird im Gastgewerbe angeboten. Alternativ ist auch eine schulische Ausbildung möglich.

Restaurantfachleute arbeiten hauptsächlich in Restaurants, Gasthöfen und Pensionen sowie Hotels. Außerdem sind sie in Kaufhäusern und Verbrauchermärkten, die ein Tagescafé haben, oder in Metzgereien, die im Cateringservice tätig sind, anzutreffen.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Was lernt ein Restaurantfachmann während der Ausbildung?

Im 1. Ausbildungsjahr lernen die Auszubildenden beispielsweise, wie man sich als Gastgeber den Gästen gegenüber korrekt verhält, diese richtig empfängt und betreut sowie angemessen im Rahmen der angebotenen Produkte berät.

Mit dazu gehört das Zubereiten und Anrichten einfacher Speisen unter dem wirtschaftlichen Aspekt. Weiter geht es mit dem fachgerechten servieren von Speisen und Getränken.

Während des 2. Ausbildungsjahres wird dem angehenden Restaurantfachmann beispielsweise vermittelt, wie Bestellungen eingeleitet werden und Zahlungsvorgänge bearbeitet werden. Außerdem lernen angehende Restaurantfachleute in diesem Lehrjahr, wie man ein Beratungs- und Verkaufsgespräch unter der Berücksichtigung der Wünsche der Gäste richtig führt.

Im 3. Ausbildungsjahr lernen die auszubildenden Restaurantfachleute, wie am Servicetisch des Gastes Speisen und Getränke fachgerecht zubereitet werden, beispielsweise das Filetieren von Fisch, der im Vorweg präsentiert wird.

Das Gehalt als Restaurantfachmann

Das Ausbildungsgehalt als Restaurantfachmann liegt ungefähr in folgendem Bereich:

  1. Ausbildungsjahr: 680 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 790 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 920 Euro

Nach der Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt von Restaurantfachleuten ungefähr bei 1.800 bis 2.000 Euro. Im späteren Berufsleben steigt das Gehalt durchschnittlich auf 2.000 bis 2.400 Euro brutto im Monat an.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Wer sein Gehalt als Restaurantfachmann steigern möchte, kann dazu eine der folgenden Weiterbildungen absolvieren:

  • Betriebsleiter für Hotel und Gaststätten
  • Restaurant-, Hotel oder Barmeister
  • Fachwirt im Gastgewerbe
  • Betriebswirt im Hotel- und Gaststättengewerbe

Verdienen Sie als Restaurantfachmann genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Restaurantfachmann/-frau

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt