Das Gehalt als Schulleiter

Aktualisiert am 08.11.2021 15:26 von Melanie Vahland

Ein Schulleiter übernimmt die administrativen Aufgaben, um den Schulbetrieb einer Grundschule oder weiterführenden Schule zu leiten. Dabei ist der Schulleiter zumeist in großen Teilen aus der Lehrtätigkeit heraus. Er organisiert die Schule, arbeitet aber nicht mehr als Lehrer. Zum Schulleiter steigt man vom Lehrer aus auf.

Brutto Gehalt als Schulleiter

Beruf Schulleiter/ Schulleiterin
Monatliches Bruttogehalt 4.458,01€
Jährliches Bruttogehalt 53.496,15€

Laut unserer Datenbank verdient ein Schulleiter im Monat durchschnittlich 4.458,01€ brutto, einen Stundenlohn in Höhe von 28,58€ und ein Jahresgehalt von 53.496,15€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Schulleiter werden
  2. Gehalt als Schulleiter
  3. Gehalt als verbamteter Schulleiter
  4. Schulleiter Boni
  5. Verdienen Sie als Schulleiter genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Schulleiter werden

Ein Schulleiter ist ein Lehrer, der in diese gehobene und besser bezahlte Position aufgestiegen ist. Da ein Lehrer keine vielfältigen Möglichkeiten zum beruflichen Aufstieg hat, ist dieser Werdegang das einzige Mittel, um das Gehalt aufzustocken.

Eine Ausnahme sind Lehrer eines Gymnasiums. Diese können die Position des Oberstudienrat oder des Studiendirektor anstreben.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehalt als Schulleiter

Als Schulleiter gibt es zwei mögliche Arbeitgeber: Einerseits das Land und andererseits der Bund. Beide Arbeitgeber nutzen ein anderes Tarifmodell. So weicht auch die Bezahlung voneinander ab. In den meisten Fällen ist der Unterschied jedoch marginal.

Weiterhin spielt die Art der Schule eine Rolle bei der Bezahlung als Schulleiter. So verdient ein verbeamteter Direktor eines Gymnasiums mehr als der einer Grundschule.

Das Grundgehalt liegt bei der Besoldungsgruppe A13 und beginnt bei durchschnittlich 3.000 Euro, kann aber auch höher sein. Aus diesem Grund verdient der Oberstudiendirektor eines Gymnasiums beispielsweise ca. 4.400 Euro im Monat da er der Besoldungsgruppe A16 angehört.

Zu erwähnen bleibt, dass die einzelnen Bundesländer ebenfalls Einfluss auf das Gehalt nehmen. Außerdem können Posten in andere Besoldungsgruppen verschoben werden.

Verbeamteter Schulleiter – Gehalt nach Schulart

Als Schulleiter ist man Beamter. Wenn man als Beamter im Schuldienst arbeitet, greift das Bundesbeamtenbesoldungsgesetz. Durchschnittlich warten je nach Schulform und Bundesland folgende Gehälter als Schulleiter:

  • Grundschule: 2.900 Euro (A13)
  • Realschule: 2.900 Euro (A13)
  • Hauptschule: 2.900 Euro (A13)
  • Gymnasium: 4.300 Euro (A16)

Weitere Boni für Schulleiter neben dem Gehalt

Der Beruf des Schulleiters bringt eine besondere Gelegenheit, welche das Einkommen durchaus aufwerten kann. In gehobener Position kann eine Verbeamtung erreicht werden, die einen Vorteil bei der Versicherungspflicht bringt.

Wie alle Beamte müssen Rektoren weder Sozialversicherung noch Rentenversicherung zahlen. Dies reduziert die Abgaben vom Gehalt erheblich und trägt so indirekt zu einem höherem Verdienst bei.

Verdienen Sie als Schulleiter genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Schulleiter/in - allgemeinbildende Schulen

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt