Strafverteidiger können nach ihrem Jurastudium mit einem guten Gehalt rechnen. Besonders viel lässt sich in renommierten Kanzleien verdienen.

Brutto Gehalt als Strafverteidiger

Beruf Strafverteidiger/ Strafverteidigerin
Monatliches Bruttogehalt 3.853,87€
Jährliches Bruttogehalt 46.246,49€
Wie viel Netto?

Der durchschnittliche Strafverteidiger verdient ein Bruttomonatsgehalt von 3.853,87€. Dementsprechend liegt der Stundenlohn im Schnitt bei 24,04€ und das Jahresgehalt durchschnittlich bei 46.246,49€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Die Ausbildung zum Strafverteidiger und das Ausbildungsgehalt

Um Strafverteidiger werden zu können, muss zunächst ein Studium im Fach Rechtswissenschaft abgeschlossen werden. Nach dem Abschluss kann man durch die Rechtsanwaltskammer zum Rechtsanwalt zugelassen werden.

Als Rechtsanwalt hat man die Möglichkeit, sich auf bestimmte Themenbereiche zu spezialisieren, wie beispielsweise auf die Strafverteidigung.

Da der Beruf des Strafverteidigers über ein Studium erzielt wird, fließt in dieser Phase keine Ausbildungsvergütung. Studierende können das fehlende Gehalt jedoch durch Nebejobs, studentische Hilfstätigkeiten oder BAföG ausgleichen.

Das Gehalt zum Berufseinstieg als Strafverteidiger

Nach der Ausbildung zum Rechtsanwalt und der Spezialisierung auf die Strafverteidigung hängt das Gehalt unter anderem davon ab, ob man selbstständig arbeitet oder angestellt ist. Auch die Kanzleigröße spielt dabei eine Rolle.

In Deutschland gilt ein Gehalt von durchschnittlich 2.500 Euro bis 3.500 Euro brutto im Monat zum Einstieg in den Beruf als realistisch. Arbeitet man vorwiegend als Pflichtverteidiger, fällt das Gehalt in der Regel niedriger aus.

Das Gehalt als Strafverteidiger

Je nach Karriere und Kanzleigröße kann das Gehalt durchaus steigen, insbesondere wenn man sich als erfolgreicher Anwalt einen Namen gemacht hat. So können als erfahrener Strafverteidiger in einer renommierten Kanzlei 7.000 Euro bis 9.500 Euro brutto pro Monat möglich sein.

Verdienen Sie als Strafverteidiger genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise & Quellen

  1. Bundesagentur für Arbeit: Rechtsanwalt/Rechtsanwältin

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.