Als Suchttherapeut hat man die Gelegenheit, suchtgefährdeten Menschen zu helfen und gleichzeitig ein attraktives Gehalt zu verdienen.

Brutto Gehalt als Suchttherapeut

Beruf Suchttherapeut/ Suchttherapeutin
Monatliches Bruttogehalt 3.374,43€
Jährliches Bruttogehalt 40.493,14€
Wie viel Netto?

Das Gehalt für Suchttherapeuten liegt durchschnittlich bei 3.374,43€ brutto monatlich mit einem Stundensatz von 20,49€. Das Jahresgehalt beträgt im Schnitt 40.493,14€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Wo arbeitet ein Suchttherapeut?

Suchttherapeuten beraten und betreuen Menschen, die unter einer Sucht leiden oder suchtgefährdet sind. Sie kommen nicht nur erst zum Einsatz, wenn bereits eine Sucht vorliegt, sondern sind auch in der Suchtprävention tätig, indem sie Aufklärungsarbeit beispielsweise in Bezug auf Drogen leisten.

Angestellt werden Suchttherapeuten unter anderen in folgenden Institutionen:

  • Sozialer Dienst
  • Ambulante Drogenhilfe
  • Rehabilitations- und Vorsorgekliniken
  • Drogen- und Suchtberatung
  • Justizvollzug

Suchttherapeut werden

Zumeist haben Suchttherapeuten ein Studium in den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie oder Psychotherapie absolviert. Um Suchttherapeut zu werden, wird also eine Hochschul- oder Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachabitur) benötigt.

Das Grundstudium nimmt 3 bis 4 Jahre in Anspruch. Wer anschließend ein Masterstudium absolvieren und dadurch seine Gehaltsaussichten verbessern möchte, benötigt dafür weitere 1 bis 2 Jahre.

Auch ein Einstieg aus einem artverwandten Beruf wie Kinder- und Jugendtherapeut, Psychotherapeut oder Sozialarbeiter mit anschließender Spezialisierung auf das Themengebiet der Sucht und Suchtberatung ist möglich.

Das Gehalt als Suchttherapeut

Das Einstiegsgehalt als Suchttherapeut liegt durchschnittlich zwischen 2.600 Euro und 2.800 Euro brutto im Monat.

Mit fortlaufender Berufspraxis und Erfahrung steigt das Gehalt als Suchttherapeut im Regelfall an. Im öffentlichen Dienst können Suchttherapeuten so durchschnittlich zwischen 3.900 und 5.000 Euro brutto monatlich verdienen.

Verdienen Sie als Suchttherapeut genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)
Suchttherapeuten oder Sozialpädagogen (m/w/d)
DEUTSCHER ORDEN Ordenswerke Fachklinik Grafrath
Grafrath
Suchttherapeut/in (m/w/d)
BARBAROSSA-Klinik GmbH & Co. KG
Kelbra
Oberarzt (m/w/d) für unsere Suchtfachstation
Evangelische Stiftung Tannenhof
Remscheid
Teamleitung für unsere Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen: Heilerziehungspfleger/ Erzieher/ Heilpädagoge/ Altenpfleger (m/w/d) o.ä. 40 Stunden
RBO - WohnStätten gemeinnützige GmbH
Berlin
Sozialpädagogische Mitarbeiter (m/w/d)
BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH
Offenburg, Tübingen, Reutlingen, Schwäb Hall, Bad Mergentheim, Neckar-Odenwald-Kreis
Klassenlehrer in der Ausbildung von Notfallsanitäter*innen und in der rettungsdienstlichen Aus- und Fortbildung mit Interessenschwerpunkt digitale Bildung (m/w/d)
Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.V.
Düsseldorf
Sozialarbeiter / Sozialpädagoge / Gerontologe / Pflegefachkraft mit entsprechender Zusatzqualifikation (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation mit Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Demenz
Bürgerinstitut e.V.
Frankfurt am Main
Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH oder B.A.) oder Diplom-Sozialarbeiter/-pädagoge (FH oder B.A.) (m/w/d)
Stadt Langenhagen
Langenhagen
Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Erzieher (m/w/d)
Helfende Hände gemeinnützige GmbH
München
Sozialpädagoge/in bzw. Sozialarbeiter/in (m/w/d) als Fachaufsicht und Beratung für Kindertagesstätten beim Jugendamt, Abteilung Kinderbetreuung
Wissenschaftsstadt Darmstadt
Darmstadt

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Sucht-, Drogenberater/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.