Nicht nur für genussvolle Weinliebhaber und Traubenschätzer ist der Winzer eine Berufsoption. Eine abwechslungsreiche und ebenso vielschichtige Tätigkeit ist einem in jedem Falle sicher.

Das Gehalt als Winzer liegt eher im mittleren Unterfeld.

Brutto Gehalt als Winzer

Beruf Winzer/ Winzerin
Monatliches Bruttogehalt 2.432,80€
Jährliches Bruttogehalt 29.193,61€
Wie viel Netto?

Hier finden Sie Angaben zum durchschnittlichen Bruttogehalt unterschiedlichster Berufe. Für den Winzer lassen sich auf dieser Grundlage folgende Werte ermitteln: Winzer oder Winzerinnen verdienen brutto im Jahr 29.193,61€, im Monat 2.432,80€ und in der Stunde durchschnittlich 16,04€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Ausbildung zum Winzer

Wie die meisten Ausbildungen in Deutschland, dauert auch die des Winzers in etwa drei Jahre und wird in Kellereien oder Weingütern durchgeführt. Der Ausbildungsberuf ist anerkannt in der Landwirtschaft.

Um einen ersten detaillierten finanziellen Überblick über das Gehalt als Winzer zu geben, folgt hier eine kurze Aufstellung. Es handelt sich hierbei um Richtwerte:

  • 1.Lehrjahr 600 bis 733 Euro
  • 2.Lehrjahr 660 bis 840 Euro
  • 3.Lehrjahr 750 bis 901 Euro

Gehalt des Winzers nach abgeschlossener Ausbildung

Nach den drei Jahren der Ausbildung hat man es geschafft. Man ist eine offizielle Fachkraft und dementsprechend steigt natürlich auch das Einkommen des Winzers.

Vorab gesagt, reich werden kann mit dem Verdienst eines angestellten Winzers zwar nicht unbedingt, verarmen muss man allerdings auch nicht. Als ausgelernter Winzer ist mit einem Gehalt von 1600 Euro bis 1800 Euro brutto zu rechnen.

Weiterbildung als Winzer

Wer sich sowohl beruflich als auch finanziell gerne weiter entwickeln möchte, der hat die Möglichkeit sich zum staatlich geprüften Techniker - Fachrichtung Weinbau und Kellerwirtschaft - fortzubilden.

Mit diesem Titel in der Hand ist es dann sogar möglich sich selbstständig zu machen. Als weitere Option, um das Gehalt als Winzer noch zu steigern, bietet sich die Weiterbildung zum Meister.

Diese Ausbildung zum Winzermeister dauert in etwa noch einmal zwei Jahre. Ungefähr 2400 brutto monatlich stehen dann auf der Gehaltsabrechnung.

Es ist ebenfalls möglich, ein Studium zu absolvieren und einen Bachelor Abschluss zu machen. Hier bieten sich die Studienfächer Weinbau, Agrarmanagement oder Önologie an.

Verdienen Sie als Winzer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise und Quellen

  1. Bundesagentur für Arbeit: Winzer/in »

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.