Der Bäckermeister verdient zwischen 21.000 und 42.000 Euro brutto im Jahr. Je nach Unternehmensgröße und Umsatz der Bäckerei sowie nach deren Lage und Bundesland kann das Gehalt deutlich schwanken.

Allgemein verdient man in kleineren Bäckereien oder Familienbetrieben meist mehr, da dort häufiger nach Leistung bezahlt wird.

Brutto Gehalt als Bäckermeister

Beruf Bäckermeister/ Bäckermeisterin
Monatliches Bruttogehalt 2.792,44€
Jährliches Bruttogehalt 33.509,29€
Wie viel Netto?

Bäckermeister verdienen durchschnittlich ein Bruttomonatsgehalt von 2.792,44€. Im Jahr liegt ihr Gehalt also im Schnitt in einer Höhe von 33.509,29€ brutto. Der Stundenlohn befindet sich mit 17,90€ im Mittelfeld.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Bäckermeister werden

Um Bäckermeister zu werden, wird zunächst eine dreijährige Ausbildung zum Bäcker oder Konditor benötigt. Anschließend kann der Geselle eine Meisterweiterbildung zum Bäckermeister absolvieren.

Zur Vorbereitung auf die staatlich geregelte Meisterprüfung kann der angehende Bäckermeister einen Lehrgang belegen. Dieser kann Vollzeit, Teilzeit neben dem Beruf oder als Fernunterricht absolviert werden. Der Lehrgang dauert ungefähr 640 Stunden, ist jedoch nicht verpflichtend.

Unterschiedlicher Verdienst beim Bäckermeister nach Bundesland

In Thüringen und Sachsen steigt ein Bäckermeister mit 21.000 bis 24.000 Euro ein, hat aber Chancen auf eine Gehaltserhöhung nach mehreren Berufsjahren. In Hessen und Baden Württemberg sowie in Hamburg liegt bereits der Anfangsverdienst bei rund 30.000 Euro und mehr.

Vor allem bei einer Anstellung in Industriebäckereien lohnt sich ein Gehaltsvergleich mit Fokus auf den Unterschieden in den einzelnen Bundesländern.

In großen Unternehmen nicht primär mehr Gehalt

Am besten verdienen Bäckermeister in einem Familienbetrieb oder einer umsatzstarken kleinen Bäckerei.

Da kleinere Unternehmen häufiger nach Leistung und nicht ausschließlich nach Grundgehalt und Tarif bezahlen, sind die Aussichten auf ein höheres Gehalt oftmals besser. Der Meister verfügt weiterführend über die Möglichkeit, sein Einkommen durch verschiedene Einflüsse in der Bäckerei noch weiter zu erhöhen.

Zuverdienst für Bäckermeister möglich?

Als Bäckermeister gibt es verschiedene Optionen, wie man das Gehalt erhöhen und zusätzliche Leistungen anbieten kann.

Zum Beispiel bietet das Catering oder die direkte Zusammenarbeit mit Hotels, Restaurants und gastronomischen Betrieben eine Chance, neben dem Gehalt in der Bäckerei einen Zuverdienst durch individuelle Angebote und dauerhafte Leistungen mit der Lieferung und Individualisierung von Backwaren zu bekommen.

Verdienen Sie als Bäckermeister genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Bäckermeister/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.