Baustatiker mit einem abgeschlossenen Studium im Bauingenieurwesen können ein Gehalt im mittleren bis gehobenen Sektor erreichen.

Brutto Gehalt als Baustatiker

Beruf Baustatiker/ Baustatikerin
Monatliches Bruttogehalt 3.471,03€
Jährliches Bruttogehalt 41.652,32€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich liegt das Gehalt als Baustatiker im Jahr mit 41.652,32€ brutto im oberen Mittelfeld. Bei einem Stundenlohn von 22,89€ können Baustatiker im Monat durchschnittlich 3.471,03€ brutto verdienen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Wie arbeitet ein Baustatiker?

Ein Baustatiker arbeitet beispielsweise für Architekturbüros oder Bauunternehmen. Seine Hauptaufgabe ist die Tragwerkberechnung für Gebäude. Um die Stabilität von Bauwerken sicherzustellen, berechnen sie Spannungen, Verformungen und Kräfte, die auf einzelne tragende Teile des Bauwerks einwirken. Dazu gehören vor allem Wände, Decken und Balken.

Der Weg zum Baustatiker

Der Weg zum Beruf Baustatiker führt in der Regel über ein Bachelorstudium im Bauingenieurwesen. Dieses nimmt bei Abschluss in Regelstudienzeit ca. drei bis vier Jahre in Anspruch.

Wer in seinem Berufsleben ein höheres Gehalt anstrebt, kann dafür durch ein weiterführendes Masterstudium die Grundlage legen. Dieses dauert weitere ein bis zwei Jahre.

Um sich nach dem Studium als Ingenieur bezeichnen zu dürfen, werden außerdem mehrere Jahre Fachpraxis und eine Mitgliedschaft in der zuständigen Länderingenieurkammer benötigt. Wer als Baustatiker Standardsicherheitsnachweise erstellen möchte, benötigt dafür außerdem ein Eintragung als Tragwerksplaner.

Das Gehalt als Baustatiker

Ein Baustatiker kann nach dem Studium im Durchschnitt mit einem Einstiegsgehalt von in etwa 2.300 Euro brutto im Monat rechnen.

Mit steigender Berufserfahrung und wachsendem Verantwortungsbereich steigt das Gehalt durchschnittlich auf ca. 3.300 Euro brutto im Monat an. Erfahrene Baustatiker können es jedoch auch auf bis zu 4.500 Euro brutto monatlich bringen.

Fortbildung als Baustatiker

Mit einer Weiterbildung können Baustatiker ein noch höheres Gehalt erzielen. Wer zum Beispiel den Status Hochbauingenieur erlangt, kann bis zu 6.500 Euro monatlich verdienen. Auch nach dem Aufstieg zum Bauleiter ist das Gehalt mit bis zu 6.300 Euro im Monat höher.

Verdienen Sie als Baustatiker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Statiker/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.