Das Gehalt als Elektroniker

Aktualisiert am 27.10.2021 15:33 von Martina Laura Emter

Unsere Gehaltsdatenbank enthält eigens erhobene Daten zum Gehalt als Elektroniker bzw. Elektronikerin. Auf dieser Seite geben wir Ihnen in Form von Durchschnittswerten einen Einblick in diese Datenlage.

Brutto Gehalt als Elektroniker

Beruf Elektroniker/ Elektronikerin für Betriebstechnik
Monatliches Bruttogehalt 2.733,76€
Jährliches Bruttogehalt 32.805,12€

Der durchschnittliche Stundenlohn als Elektroniker oder Elektronikerin liegt bei 16,60€. Außerdem gibt unsere Datenlage Auskunft über den gemittelten Bruttolohn im Monat und im Jahr. Im Monat liegt er für den Beruf Elektroniker bei 2.733,76€ und im Jahr bei 32.805,12€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der Beruf Elektroniker im Überblick
  2. Gehalt während der Ausbildung zum Elektroniker
  3. Gehalt als Elektroniker
  4. Firmen zahlen nach Erfahrung
  5. Aufstiegschancen für Elektroniker
  6. Verdienen Sie als Elektroniker genug?
+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Elektroniker im Überblick

Die Arbeit als Elektroniker erfordert viel Aufmerksamkeit, Know-how und technisches Verständnis. Den Umgang mit Strom, Kabeln und Leitungen sollte der angehende Elektroniker also nicht scheuen. Das sind die Grundvoraussetzungen in diesem Beruf.

Das Gehalt als Elektroniker liegt in einem gesunden Mittelfeld. Es richtet sich dabei primär nach dem Marktwert der Firma, in der ein Arbeitnehmer als Elektroniker beschäftigt ist, und wird von der Auftragslage und dem Bedarf beeinflusst.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt während der Ausbildung zum Elektroniker

Um Elektroniker zu werden, muss eine dreieinhalbjährige Ausbildung absolviert werden. Dabei handelt es sich um eine duale Ausbildung, welche jeweils zu einem Teil in der Berufsschule stattfindet und zum anderen im jeweiligen Betrieb.

In dieser Lehrphase bekommt der angehende Elektroniker bereits ein erstes Gehalt. Diese Ausbildungsvergütung wird monatlich ausbezahlt.

Je nach regionaler Gegebenheit und Ausbildungsbetrieb kann das Gehalt in seiner Höhe etwas variieren, ist aber zumeist an einen Tarifvertrag geknüpft, sodass es sich in der Regel nahe an folgenden Durchschnittswerten bewegt:

  • 750 Euro im 1. Lehrjahr
  • 800 Euro im 2. Lehrjahr
  • 870 Euro im 3. Lehrjahr
  • 930 Euro im 4. Lehrjahr

Das Gehalt als Elektroniker nach der Lehrzeit

Nach erfolgreich gemeisterter Lehre verdient der Elektroniker im Schnitt 2.000 bis 2.500 Euro brutto pro Monat.

Nach einiger Zeit Berufserfahrung steigt das monatliche Einkommen in der Regel auf durchschnittlich 3.100 bis 3.700 Euro brutto pro Monat.

Durch eine Weiterbildung zum Industriemeister im Bereich Elektrotechnik kann ein Elektroniker sein Gehalt steigern. Mit dem Meistertitel steigt das Einkommen im Laufe der Zeit im Durchschnitt auf bis zu 4.000 Euro pro Monat brutto an.

Firmen zahlen nach Erfahrung

Erfahrene, langjährig in ihrem Beruf tätige Elektroniker erhalten ein höheres Gehalt als ein Berufseinsteiger.

Die Branche bietet verschiedene Möglichkeiten für Weiterbildungen und Seminare, mit denen eine Spezialisierung und Erhöhung der Fähigkeiten möglich und so ein besseres Gehalt erzielbar ist.

Auch die Orientierung nach der Marktposition eines Unternehmens kann sich auf den Verdienst auswirken und höhere Einkünfte auf die Agenda setzen. In großen Konzernen sind die Verdienst- und Aufstiegschancen höher als in kleinen Firmen, die im Wettbewerb der globalen Wirtschaft eine geringere Position einnehmen.

Aufstiegschancen für Elektroniker

Als gelernter Elektroniker bieten sich verschiedene Branchen für die Ausübung der Tätigkeit an. Vor allem im IT-Bereich ist das Gehalt sehr hoch und die Zukunftsaussichten vielversprechend.

Wer in der Produktion tätig ist, muss einen geringeren Verdienst hinnehmen und wird vor allem in Ostdeutschland selten mit einem Einkommen über 36.000 Euro pro Jahr nach Hause gehen.

In den alten Bundesländern verdient ein erfahrener Elektroniker in der Regel höhere Gehälter. Sachsen und Thüringen zahlen das geringste Gehalt.

Verdienen Sie als Elektroniker genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Elektroniker/in - Betriebstechnik
  2. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Berufe im Spiegel der Statistik - (BG268) Elektrotechnik

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt