Energieelektroniker ist ein handwerklicher Beruf in der Elektroindustrie. Die Ausbildung zum Energieelektroniker wird seit 2003 nicht mehr angeboten. Stattdessen können Interessierte die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik absolvieren.

Brutto Gehalt als Energieelektroniker

Beruf Energieelektroniker/ Energieelektronikerin
Monatliches Bruttogehalt 3.061,67€
Jährliches Bruttogehalt 36.740,08€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich verdienen Energieelektroniker 3.061,67€ brutto im Monat. Daraus lässt sich auf einen Stundenlohn von 19,10€ sowie ein Jahresgehalt von 36.740,08€ brutto schließen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Energieelektroniker?

Der Beruf Energieelektroniker wurde 2003 durch den Beruf Elektroniker für Betriebstechnik abgelöst. Elektroniker für Betriebstechnik sind für die Wartung, Reparatur und Installation von Produktions-, Verfahrens- und Betriebsanlagen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Schaltanlagen
  • Kommunikationstechnik
  • Steueranlagen
  • Anlagen der Energieversorgung
  • Beleuchtungstechnik

Energieelektroniker werden

Die Ausbildung zum Energieelektroniker bzw. zum Elektroniker für Betriebstechnik dauert 3,5 Jahre. Als Abschluss ist dafür der Hauptschulabschluss ausreichend.

In der dualen Ausbildung lernen angehende Energieelektroniker folgende Themenbereiche kennen:

  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Produktionsanlagen
  • Computergesteuerte Systeme
  • Verkabelung
  • Schaltpläne
  • Maschineninstallation
  • Programmierung

Das Gehalt als Energieelektroniker im Laufe der Karriere

In der Ausbildung werden Energieelektroniker bzw. Elektroniker für Betriebstechnik monatlich ungefähr in folgender Höhe vergütet:

  • 700 bis 950 Euro im 1. Lehrjahr
  • 750 bis 990 Euro im 2. Lehrjahr
  • 800 bis 1.050 Euro im 3. Lehrjahr
  • 850 bis 1.130 Euro im 4. Lehrjahr

Nach der Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt ungefähr zwischen 2.400 Euro und 2.800 Euro brutto im Monat. Mit wachsender Berufserfahrung steigt das Gehalt als Energieelektroniker im Schnitt auf 3.000 Euro an.

Nach der Prüfung zum Industriemeister haben Energieelektroniker die Möglichkeit, durchschnittlich zwischen 2.800 und 4.000 Euro zu verdienen. Wer sich beispielsweise zum Prozessmanager weiterbilden lässt, kann seine Gehaltsaussichten auf bis zu 4.500 Euro steigern.

Verdienen Sie als Energieelektroniker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Elektroniker/in - Betriebstechnik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.