Das Gehalt als Geomatiker

Aktualisiert am 27.07.2021 16:48 von Dr. Kathrin Borgs

Geomatiker und Kartografen erfassen Geodaten. In unserer Datenbank haben wir Daten zu ihrem Bruttogehalt zusammengetragen.

Brutto Gehalt als Geomatiker

Beruf Geomatiker/ Geomatikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.699,25€
Jährliches Bruttogehalt 32.390,99€

Das jährliche Durchschnittsgehalt liegt für Geomatiker bei 32.390,99€ brutto. Monatlich verdienen Geomatiker 2.699,25€ brutto durchschnittlich. Der Stundenlohn ist im Schnitt bei 15,97€ anzusiedeln.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der Beruf Geomatiker
  2. Ausbildung und Studium
  3. Ausbildungsvergütung und Gehalt
  4. Jetzt zum Gehaltsvergleich
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Der Beruf Geomatiker

Der Beruf Geomatiker ähnelt im Wesentlichen der Berufsrichtung Kartograf. Zudem gehören Elemente des Geodatenmanagements, der Vermessungstechnik, der Photogrammetrie und der Fernerkundung zum vielfältigen Aufgabenbereich des neu geschaffenen Berufszweigs.

Dabei liegt die Priorität vor allem in der Erfassung und Speicherung von Geodaten, sowie deren Analyse, Interpretation und Visualisierung. Geomatiker arbeiten im öffentlichen Dienst oder in Unternehmen der Geoinformationsbranche.

Geomatiker werden: Ausbildung und Studium

Bei dem Beruf Geomatiker handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf im Sinne des Berufsbildungsgesetz.

Voraussetzung für einen Ausbildungsvertrag ist in den meisten Betrieben ein mittlerer Schulabschluss oder Abitur. Die duale Ausbildung erfolgt im Betrieb und der Berufsschule und dauert drei Jahre.

Außerdem besteht die Möglichkeit, den Beruf im Rahmen eines Bachelorstudiums zu erlernen. Das Studium dauert in der Regel sechs bis sieben Semester. Für einen Masterabschluss müssen noch zwei weitere Jahre studiert werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Ausbildungsvergütung und Gehalt

Während der Ausbildung zum Geomatiker wird kein Gehalt, sondern eine Ausbildungsvergütung gezahlt. Diese richtet sich in den tarifgebundenen Ausbildungsbetrieben nach den tarifvertraglichen Bestimmungen. Ist der ausbildende Betrieb nicht tarifgebunden, ist die Höhe der Vergütung Verhandlungssache.

Durchschnittlich liegt die Ausbildungsvergütung bei:

  • 1. Ausbildungsjahr: 850 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 900 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 950 Euro

Nach der Ausbildung erhält der Geomatiker anfangs ein Gehalt von durchschnittlich 2.100 bis 2.300 Euro brutto im Monat.

Mit einem Bachelorabschluss liegt das Bruttogehalt zwischen 3.000 und 3.400 Euro. Das Gehalt eines Geomatiker mit Masterdiplom erhöht sich auf 3.600 bis 4.000 Euro brutto.

Verdienen Sie als Geomatiker genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Geomatiker/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt