Auf dieser Seite erhalten Sie Einblicke in die Durchschnittswerte aus unserer eigenen Gehaltsdatenbank zum Beruf Maschinenbauingenieur bzw. Maschinenbauingenieurin.

Brutto Gehalt als Maschinenbauingenieur

Beruf Maschinenbauingenieur/ Maschinenbauingenieurin
Monatliches Bruttogehalt 5.141,69€
Jährliches Bruttogehalt 61.700,29€
Wie viel Netto?

Unsere Gehaltsdatenbank bietet die Grundlage zur Berechnung des durchschnittlichen Bruttogehalts als Maschinenbauingenieur. Dieses liegt bei 5.141,69€ im Monat, woraus sich ein durchschnittliches Bruttojahresgehalt von 61.700,29€ errechnen lässt.

Der Stundenlohn, den Maschinenbauingenieure und Maschinenbauingenieurinnen im Durchschnitt verdienen können, liegt demnach bei 31,22€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Gehalt als Maschinenbauingenieur im Überblick

Der hochkomplexe und vielseitige Beruf Maschinenbauingenieur bietet gute Verdienstaussichten und präsentiert sich mit einem Gehalt zwischen 37.000 und 76.000 Euro. Die große Differenz kommt aufgrund der unterschiedlichen Einsatzbereiche in einem Unternehmen sowie durch die Erfahrung des Ingenieurs zustande.

Auch die Bundesländer nehmen Einfluss darauf, was ein Maschinenbauingenieur wirklich verdienen und als Jahresgehalt verbuchen kann.

Relevante Faktoren für das Gehalt als Maschinenbauingenieur

Je länger ein Maschinenbauingenieur in seinem Beruf tätig ist, umso mehr verdient er. Die Herausforderungen und Fähigkeiten basieren nicht primär auf dem Studium, sondern auf den Erfahrungen im Berufsleben.

Ein Maschinenbauingenieur in einem solventen und auf dem Weltmarkt wichtigen Unternehmen kann ein Gehalt von 50.000 bis 76.000 Euro im Jahr verdienen und zählt daher zu den Angestellten in einer der bestbezahlten Branchen.

Im Ingenieurswesen ist das Ost-West-Gefälle im Gehalt besonders deutlich spürbar. Bis zu 39.000 Euro Unterschied im Jahresgehalt sind keine Seltenheit.

Sachsen und Thüringen sind für einen Maschinenbauingenieur die Bundesländer, in denen die Arbeit am geringsten entlohnt wird. Gut verdient er in Hessen, Bayern und Baden Württemberg. Auch Hamburg steht in der Verdiensthöhe nicht hinten an.

Der Maschinenbauingenieur ist in der Entwicklung und Produktion tätig. Je verantwortungsvoller seine Position in einer Firma ist, umso mehr Gehalt bekommt er.

Florierende Firmen auf dem Weltmarkt sind im Gehalt besonders großzügig und zahlen hohe fünfstellige Jahresgehälter, sowie optionale Zuschläge für Wochenend- oder Feiertagsarbeit und in einigen Fällen Erfolgshonorare.

Maschinenbauingenieur werden - Die Ausbildung

Um Maschinenbauingenieur zu werden, wird üblicherweise ein duales Studium im Fach Maschinenbauingenieurwesen absolviert. Die Grundlagen des Studiums bilden theoretische Kenntnisse in Natur- und Ingenieurswissenschaften. Zusätzlich dazu lässt sich ein Schwerpunktfach mit Anwendungsorientierung wählen.

Studienbegleitend wird durch verschiedene Praktika auch erste praktische Berufserfahrung gesammelt. Dadurch sind angehende Maschinenbauingenieure und Maschinenbauingenieurinnen im Anschluss an das Studium bereits für den Berufsalltag gerüstet.

Üblicherweise erfolgt nach dem Studium jedoch eine weitere Spezialisierung. Dadurch können Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen ihre Aussichten auf eine attraktive Stelle deutlich verbessern.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Da es sich beim Ausbildungsweg zum Maschinenbauingenieur um ein duales Studium handelt, das an einer Hochschule absolviert wird, ist eine grundlegende Voraussetzung, um Maschinenbauingenieur zu werden, eine Hochschulzugangsberechtigung.

Im Falle eines universitären Studiengangs ist dies das Abitur. An einer Fachhochschule kann der Studiengang zum Maschinenbauingenieur mit Fachabitur aufgenommen werden.

Relevant für Maschinenbauingenieure ist besonders ein grundlegendes naturwissenschaftliches und technisches Verständnis. Auch eine strukturierte und analytische Denkweise ist für den Beruf des Maschinenbauingenieurs von Vorteil.

Ausbildungsgehalt als Maschinenbauingenieur

Während des Studiums im Maschinenbauingenieurwesen erhält der angehende Maschinenbauingenieur in der Regel keine Vergütung. Nach dem Studium winkt mit ca. 3.000 Euro brutto jedoch ein verhältnismäßig hohes Einstiegsgehalt, das sich durch verschiedene Spezialisierungen und Weiterbildungen noch erhöhen lässt.

Interessieren Sie sich für weitere Gehälter?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Ingenieur/in - Maschinenbau
  2. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Berufe im Spiegel der Statistik - (BGH25) Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.