Brutto Gehalt als Servicekraft

Beruf Servicekraft
Monatliches Bruttogehalt 1.002,59€
Jährliches Bruttogehalt 12.031,06€
Gehalt Servicekraft

Verdienen Sie als Servicekraft genug?

Stunden
kostenlose Berechnung
Sichere Verbindung

Servicekraft - Die wichtigsten Fakten

  • Eine Servicekraft ist in der Gästebetreuung tätig: hier serviert sie oder er Speisen und Getränke, übernimmt hauswirtschaftliche Aufgaben sowie Reinigungstätigkeiten und hat Kenntnis, wie einfache Speisen zu bereitet werden.
  • Manche Servicekräfte verkaufen auch Lebensmittel. Eine Servicekraft arbeitet hauptsächlich in der Gastronomie sowie im Catering, in Hotels und auf Messen und Kongressen.
  • Sie ist auch im hauswirtschaftlichen Bereich tätig. Das können Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens sein wie beispielsweise Heime und Reha-Kliniken, sowie auch Privathaushalte.
  • Ferner arbeitet eine Servicekraft im Lebensmittelhandel und auf Kreuzfahrtschiffen.
Stepstone

Das Gehalt der Servicekraft im Überblick

Servicekraft im Hotelgewerbe

Um diese Tätigkeit fachspezifisch ausüben zu können, ist eine Ausbildung in der Gastronomie als Fachgehilfin/Helfer und in der Hotellerie als Hotelfachfrau/Mann oder in der Hauswirtschaft als Hauswirtschafterin von Vorteil. Wichtig ist zu beachten, dass hier die Anforderungen nach dem Infektionsschutzgesetz erfüllt sein müssen, da der Umgang mit Lebensmitteln gegeben ist.

Ebenso kann man eine zweijährige Ausbildung als Servicekraft absolvieren. Bei dieser handelt es sich um einen rein schulischen Bildungsweg und nicht um eine Lehrzeit nach dem Dualen System.

Eine Servicekraft bringt dem Gast Getränke und Essen. Sie ist auch in der Gäste- oder Kundenbetreuung tätig und hilft bei der Erstellung von Buffets mit. Auch in Küchen können Servicekräfte in kleinerem Rahmen Aufgaben übernehmen.

Bei den Schwerpunkten in der Lehre geht es um folgende Punkte:
  • Rechnungserstellung
  • Arbeiten in der Küche
  • Kundenkontakt
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Englisch

In der ausbildenden Schule werden alle Lerninhalte so praxisnah vermittelt, dass die Servicekraft direkt nach der Ausbildung in der Lage ist, diesen Beruf professionell auszuüben.

Der Beruf der Hotelfachfrau/des Hotelfachmanns ist sehr flexibel und beinhaltet die Tätigkeit einer Servicekraft. Hotelfachleute arbeiten in sämtlichen Abteilungen eines Hotels.

Hier schenken sie Getränke aus, bedienen die Gäste im Restaurant, arbeiten auf der Etage und richten die Zimmer her oder sie arbeiten am Empfang, helfen dabei Veranstaltungen vorzubereiten, und sind auch in der Verwaltung tätig.

Hotelfachleute arbeiten in der Hauptsache in Hotels, in Gasthöfen und in Pensionen. Manch einer entscheidet sich auch für die Tätigkeit speziell in Restaurants und Cafés als Servicekraft oder Cateringbetrieben sowie in Kurkliniken.

Weiterbildungen als Servicekraft

Servicekräfte haben folgende Möglichkeiten für Fortbildungen:

  • Qualifizierungslehrgänge absolvieren
  • Weiterbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe besuchen
  • An einer Fortbildung zur Hauswirtschaftshelferin oder Hauwirtschafterin teilnehmen

Servicekraft - Weiterbildungen im Detail

Häufig gestellte Fragen zum Gehalt als Servicekraft

Das Gehalt, das eine Hotelfachfrau nach erfolgreich bestandener Prüfung bekommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die sich aber beeinflussen lassen:

  • Kategorie des Hauses, beispielsweise zahlt ein 4-Sterne- und 5-Sterne-Hotel mehr als die niedrigeren Kategorien,
  • Bringt der Bewerber Berufserfahrung mit?
  • Aus- und Weiterbildungen steigern die Karriere- und Verdienstchancen, beispielsweise im Management.
    Welche Region?
  • im Süden Deutschlands ist das Gehalt höher,
  • viel Trinkgeld erhöht den Verdienst,
  • Aufstieg innerhalb der Hotel-Hierarchie,
  • gutes Geschick bei anstehenden Gehaltsverhandlungen,
  • Bereitschaft Überstunden zu machen.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Einzelnachweise

Bundesagentur für Arbeit: BERUFENET
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: BERUFE im Spiegel der Statistik
Berufsinstitut für Berufsbildung: Berufe
Berufsinstitut für Berufsbildung: Tarifliche Ausbildungsvergütungen

Wir finden eine Lösung für dein Problem

Frag uns im Chat!

(Facebook Messenger)

Jetzt starten

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.