Unternehmensberater werden oft zu den Besserverdienenden gezählt. Tatsächlich ist das Gehalt nicht schlecht. Allerdings kommt es auch auf die Größe des Unternehmens an, für den der Berater tätig wird. Im Durchschnitt wird der Beruf sehr gut bezahlt, fordert aber auch viel Freizeit ein. Dessen sollte man sich vor der Berufswahl bewusst sein.

Brutto Gehalt als Unternehmensberater

Beruf Unternehmensberater/ Unternehmensberaterin
Monatliches Bruttogehalt 5.535,26€
Jährliches Bruttogehalt 66.423,16€
Wie viel Netto?

Unternehmensberater lassen sich ihre zeitintensive Arbeit mit durchschnittlich 31,93€ pro Stunde bezahlen. So erarbeiten sie sich im Durchschnitt ein Bruttogehalt von 5.535,26€ im Monat und 66.423,16€ im Jahr.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Das Einstiegsgehalt als Unternehmensberater

Das Gehalt zum Berufseinstieg variiert je nachdem, für welche Art von Unternehmen man tätig werden kann. Bei kleinen und mittleren Unternehmen ist das Einstiegsgehalt geringer als bei größeren.

Im Schnitt steigt man bereits mit 3.300 Euro bis 5.000 Euro brutto im Monat ein. Wer den Einstieg mit einem für diesen Berufszweig beliebten abgeschlossenen Studium als Ingenieur oder Informatiker schafft, der verdient zumeist von Anfang an etwas mehr. Hier kann man ein Einkommen in Höhe von durchschnittlich 6.000 Euro brutto im Monat erwarten.

Die späteren Gehaltsoptionen

Auch im späteren Berufsleben als Unternehmensberater pendelt das Gehalt je nach Auftragslage und Unternehmensgröße. Aber selbst für kleinere oder mittlere Unternehmen kann man mit durchschnittlich 10.000 bis 15.000 Euro brutto im Monat rechnen.

Realistisch sind in größeren Unternehmen Gehälter von bis zu 18.000 Euro brutto im Monat. Wer in die Beraterfunktion von weltweit operierenden Großkonzernen kommt, dem winken Gehälter von bis zu 90.000 Euro im Monat. Ein Gehalt in dieser Höhe ist jedoch eher selten.

Verdienen Sie als Unternehmensberater genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Unternehmensberater/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.