glasversicherung-vergleich

Irgendein Glas ist jedem schon kaputt gegangen. Meist war mindestens eins in einem Leben dabei, welches nicht lediglich ein Trinkglas war.

Da muss schon Glück im Spiel sein, wenn dies nicht mächtig auf den Geldbeutel schlagen soll. Eine Glasversicherung kann Abhilfe schaffen. Doch ein Vergleich scheint unmöglich, bei all den sehr verschiedenen Angeboten. Worauf sollte man also achten?

Vergleich zeigt wie unterschiedlich Glasversicherungen sein können

Sowohl die Gegenstände, die versichert sind, als auch der maximale Schaden, der getragen wird, können bei diesen Versicherungen sehr variieren. Außerdem kann eine Selbstbeteiligung enthalten sein oder nicht. Im Falle von Fenstern und ähnlichem ist ebenfalls möglich, dass die Kosten für eine vorübergehende Abdichtung getragen werden.

Was ist beim Vergleich besonders wichtig?

Vor einem ausführlichen Vergleich sollte man sich umschauen und einmal genau darauf achten, welche Gegenstände aus Glas man besitzt und was eventuell auf der Einkaufsliste steht. Erst danach ist es sinnvoll, Glasversicherung für Glasversicherung detailliert durchzugehen.

Einfacher wird es bei dieser Versicherungsart kaum werden. Denn schon zu Beginn fällt beim Vergleich der ersten Anbieter gleich auf, dass deren Leistungen sich teils erheblich unterscheiden.

Unterschiede

Neben Minimal- und Maximalschäden können auch die versicherten Gegenstände stark variieren. So sind beispielsweise Aquarien und Terrarien in vielen Versicherungen, längst jedoch nicht in jeder Versicherung enthalten.

Viele Anbieter versuchen solche und ähnliche Fälle mit zwei oder mehr verschiedenen Tarifen abzudecken. Auch Schäden durch Unwetter an Fenstern sind nicht oft enthalten.

Wenn man jedoch auf ein Angebot stößt, welches dies inkludiert, dann sollte man überlegen zuzugreifen, sofern keine Hausratsversicherung diese Schäden abdeckt. Wenn all diese Fragen geklärt sind und ein Anbieter gefunden ist, welcher die gewünschten Leistungen bündelt, kann angefangen werden, den günstigsten Tarif oder die besten Kundenrezessionen im Internet ausfindig zu machen.

Unnötige Versicherungen

Stichwort Hausratsversicherung. Kann es sein, dass diese Schäden an manchem Glas mit abdeckt? Hat diese eventuell gar eine Glasversicherung mit integriert und dies ist einem nur nicht bewusst?

Um eine Überversicherung zu vermeiden, empfiehlt es sich, solche Fakten zu prüfen. Denn ist eine Versicherung erst einmal abgeschlossen, so kann man diese meist nicht mehr vor Ablauf einer Mindestlaufzeit kündigen.

Das könnte Sie auch interessieren