kautionsversicherung-vergleich

Eine Kautionsversicherung oder Mietkautionsversicherung versichert die Fälle, für die der Vermieter auf die Mietkaution zurückgreifen darf. Im Falle des Falles zahlt die Versicherung. Der Mieter muss daher keine Kaution hinterlegen.

Stattdessen zahlt er eine monatliche oder jährliche Prämie an den Versicherer seiner Wahl. Die Beiträge sind zwar gering - sie liegen bei etwa 5 % der Kautionssumme. Doch lohnt sich ein Vergleich, da immer ein paar Euro gespart werden können.

Wann sollte man eine Kautionsversicherung abschließen?

Es ist sinnvoll eine Kautionsversicherung abzuschließen, wenn:

  • finanzielle Engpässe bestehen
  • man sein Geld lieber für etwas anderes ausgeben möchte
  • günstige Konditionen die Prämien ausgleichen

Was sollte man bei einer Kautionsversicherung vergleichen?

Entscheidend ist nicht immer nur die Höhe der Prämie, sondern auch die Konditionen. Der Vergleich sollte daher berücksichtigen, ob und welche Fälle versichert sind:

  • Reparaturen
  • Schönheitsreparaturen
  • Mietausfall

Ein guter Vergleich beinhaltet auch die Berücksichtigung einer Grundgebühr und eventueller Zusatzkosten. Wer sich für eine Kautionsversicherung ohne Grundgebühr entscheidet, spart schnell mal zwischen 10 und 50 Euro.

Wo kann man einen Vergleich machen?

Das Internet ist die erste und beste Anlaufstelle für einen Vergleich. Auf Vergleichsportalen findet jeder den günstigsten Tarif. Ein paar Klicks am heimischen PC reichen aus, um zum passenden Ergebnis zu kommen. Gute und bekannte Seiten sind zum Beispiel:

  • finanzchef24.de
  • tarif-testsieger.de
  • tarife.de
  • buergschaft24.de
  • kautionsversicherung.com
  • preisvergleich.de
  • mietkautionsversicherung.info

Wer sollte einen Vergleich starten?

Jeder, der jeden Cent zweimal umdreht. In der Regel ist dies bei fast allen der Fall, die eine Kautionsversicherung abschließen möchten.

Denn sie macht vor allem dann Sinn, wenn die finanziellen Mittel knapp sind. Auch dann, wenn die Kosten für die Versicherung gering sind, lohnt sich ein Vergleich, um möglichst viel zu sparen.

Auch Vermieter können einen Vergleich starten. Mit dem Ergebnis können sie dann auf potentielle Mieter zugehen, die sich wegen der Höhe der Kaution nicht zu einem Mietvertrag entschließen können.

Denn viele Mieter wissen gar nicht, dass es eine Kautionsversicherung gibt. Weist der Vermieter sie darauf hin, haben beide Parteien einen Vorteil.

Das könnte Sie auch interessieren