Das Gehalt als Integrationshelfer

Aktualisiert am 08.11.2021 15:14 von Martina Laura Emter

Integrationshelfer bzw. Inklusionsfachkräfte sind im Bereich der Betreuung von behinderten Kindern zuständig. In diesem Beruf ist viel Einfühlungsvermögen erforderlich. Eine bestimmte Ausbildung im Vorfeld ist hierfür nicht vorgeschrieben, jedoch bestehen die meisten Einrichtungen auf eine einschlägige Vorbildung. Das Gehalt in diesem ehrenwerten Beruf ist nicht sonderlich hoch angesetzt.

Brutto Gehalt als Integrationshelfer

Beruf Integrationshelfer
Monatliches Bruttogehalt 1.743,53€
Jährliches Bruttogehalt 20.922,42€

Integrationshelfer verdienen mit 1.743,53€ brutto monatlich im Schnitt vergleichsweise wenig. Im Jahr liegt ihr durchschnittliches Bruttogehalt bei 20.922,42€. Der durchschnittliche Stundenlohn beträgt 10,59€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung als Integrationshelfer
  2. Gehalt als Integrationshelfer
  3. Verdienen Sie als Integrationshelfer genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Ausbildung als Integrationshelfer

Gesetzlich ist keine Ausbildung für den Beruf Integrationshelfer nötig, wird jedoch von den meisten Arbeitgebern verlangt. Zum einen gibt es die Möglichkeit, sich durch mehrmonatige Lehrgänge auf diese Tätigkeit vorzubereiten, die allerdings nicht vergütet sind, beziehungsweise Lehrgangskosten verursachen.

Finanziell und fachspezifisch bietet es sich an, erst eine Ausbildung in einem fachverwandten Bereich zu absolvieren. Hier kommen zum Beispiel die Ausbildungsberufe Erzieher, Sozialpädagogischer Assistent, Kinderpfleger oder Heilerziehungspfleger infrage. Auch ein Studium der Heilpädagogik kann auf den Beruf Integrationshelfer vorbereiten.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt als Integrationshelfer

Obwohl es sich um eine ehrenvolle Tätigkeit handelt, die viel Verantwortung mit sich bringt, ist das Gehalt in Deutschland in diesem Bereich nicht sonderlich hoch. Durchschnittlich liegt es zwischen 1.700 Euro bis 2.400 Euro brutto im Monat bei Ausübung der Beschäftigung in Vollzeit.

Wer eine einschlägige Berufsausbildung mitbringt und eine Anstellung im öffentlichen Dienst findet, kann deutlich höhere Gehälter zwischen 3.000 und 4.000 Euro brutto erzielen.

Verdienen Sie als Integrationshelfer genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Integrations-/Inklusionsfachkraft

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 2 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt