Brutto Gehalt als Sozialassistent

Beruf Sozialassistent/ Sozialassistentin
Monatliches Bruttogehalt 1.078,74€
Jährliches Bruttogehalt 12.944,89€
Gehalt Sozialassistent

Verdienen Sie als Sozialassistent genug?

Stunden
kostenlose Berechnung
Sichere Verbindung

Sozialassistent - Die wichtigsten Fakten

  • Die Aufgaben als Sozialassistent sind vielfältig: Man arbeitet in der Familien- und Kinderpflege sowie in der Heilerziehungspflege und betreut, fördert und unterstützt hilfsbedürftige Personen. In der Regel ergänzen Sozialassistenten die Arbeit der Sozialpädagogen und Eltern.
  • Voraussetzungen für diesen Beruf sind Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen.
  • Der Arbeitsplatz ist meist ein Wohnheim für alte Menschen, ein Kindergarten/-hort sowie spezielle Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Auch ambulant sind sie in diakonischen Diensten, Familienbetreuungsstellen oder sozialen Diensten tätig.
+588€ mehr Gehalt

Das Gehalt des Sozialassistenten im Überblick

Die Ausbildung als Sozialassistent

Der Sozialassistent hat es vorwiegend mit hilfsbedürftigen Menschen zu tun. Helfend steht er ihnen in den unterschiedlichsten und eingeschränkten Lebenssituationen zur Seite.

Die Ausbildung zum Sozialassistenten erfolgt an einer Berufsfachschule und dauert je nach Schulabschluss und Bundesland ein bis drei Jahre.

  • Da es sich hierbei um eine schulische Ausbildung handelt, erhält man während der Ausbildung in der Regel kein Gehalt. Man kann allerdings BAföG beantragen und sich so während der Lehre finanzielle Unterstützung sichern. Die Höhe des Förderungsgeldes hängt dabei vom Gehalt der Eltern ab.

Doch auch wenn es sich bei dieser Form der Lehre um eine rein schulische Ausbildung handelt, wird trotzdem bereits sehr viel Wert auf praktische Erfahrungen gelegt. Von daher gilt es neben dem Lernen in der Schule auch einige Praktika zu absolvieren.

Die Ausbildung zum Sozialassistenten ist nicht bundeseinheitlich geregelt. Jedes Bundesland bestimmt die Details selbst, deshalb schwankt auch die Länge der Ausbildung.

  • mit der Fachhochschulreife dauert die Ausbildung beispielsweise nur ein Jahr
  • mit mittlerer Reife zwei Jahre
  • und mit einem Hauptschulabschluss sogar drei Jahre

Die Pflichtpraktika werden zum Beispiel absolviert in:

  • Kliniken
  • sozialen Einrichtungen
  • ambulanten Institutionen
  • Behindertenwerkstätten

Wer über eine Ausbildung in diesem Berufsfeld nachdenkt, sollte von Natur aus den Umgang mit Menschen lieben und über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein verfügen. Außerdem sind Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit von großem Vorteil.

Einflüsse auf das spätere Gehalt

Die Unterschiede beim Gehalt des Sozialassistenten sind erheblich. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, die einwirken, darunter regionale Einflüsse, das Alter und die Berufserfahrung sowie die Firmengröße.

Weiterbildung ist empfehlenswert

Möchte sich der gelernte Sozialassistent einer Weiterbildung widmen, so hat er in seinem Beruf unterschiedliche Möglichkeiten.

Nach der Ausbildung empfiehlt sich ein weiterführendes Studium (z.B. der Sozialpädagogik oder der Sozialen Arbeit) – denn so hat man die Möglichkeit als Sozialassistent auf lange Sicht mehr Gehalt zu bekommen.

Man kann die Ausbildung als Sozialassistent aber auch als Sprungbrett für andere Jobs wie Erziehungs- und Pflegekräfte nutzen.

Die gängigsten Weiterbildungen für einen Sozialassistenten sind:

Sozialassistent - Weiterbildungen im Detail

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Einzelnachweise & Quellen

Bundesagentur für Arbeit: BERUFENET
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: BERUFE im Spiegel der Statistik
Berufsinstitut für Berufsbildung: Berufe
Berufsinstitut für Berufsbildung: Tarifliche Ausbildungsvergütungen

Überfordert mit Ihren Steuern?

Wir finden eine Lösung für Ihr Problem!

Jetzt starten

Jetzt kostenlos starten

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.