Das Gehalt als Staatlich geprüfter Techniker

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

Mit der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker können Gesellen in handwerklichen und industriellen Berufen ihre Aufstiegschancen und ihre Gehaltsaussichten verbessern.

Brutto Gehalt als Staatlich geprüfter Techniker

Beruf Staatlich geprüfter Techniker/ Staatlich geprüfte Technikerin
Monatliches Bruttogehalt 3.857,90€
Jährliches Bruttogehalt 46.294,75€

Mit dem Technikertitel steigt das monatliche Gehalt durchschnittlich auf 3.857,90€ brutto. Im Jahr verdienen Staatlich geprüfte Techniker aller Fachrichtungen also durchschnittlich 46.294,75€ brutto. Der Stundenlohn steigt dadurch im Schnitt auf 24,73€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Über den Titel Staatlich geprüfter Techniker
  2. Staatlich geprüfter Techniker werden
  3. Gehalt als Staatlich geprüfter Techniker
  4. Unterschiede beim Gehalt nach Branche
  5. Jetzt Gehalt vergleichen
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Über den Titel Staatlich geprüfter Techniker

Der Titel Staatlich geprüfter Techniker lässt sich in zahlreichen Berufen im Baugewerbe, in der Industrie und im Handwerk durch eine fachspezifische Technikerweiterbildung erlangen. Das Aufgabengebiet variiert demnach je nach Branche und zuvor absolviertem Ausbildungsberuf.

Bereiche, in denen eine Weiterbildung zum Techniker möglich ist, sind zum Beispiel folgende:

  • Verkehrstechnik
  • Metallbautechnik
  • Mechatronik
  • Maschinentechnik
  • Holztechnik
  • Lebensmitteltechnik
  • Bekleidungstechnik
  • Elektrotechnik
  • Bautechnik
  • u.v.m.
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Staatlich geprüfter Techniker werden

Um Staatlich geprüfter Techniker zu werden, wird eine abgeschlossene Ausbildung in einem klassischen Ausbildungsberuf benötigt. Anschließend können Gesellen einen Technikerlehrgang absolvieren, der mit der Prüfung zum Staatlich geprüften Techniker abschließt.

Welche Technikerweiterbildung genau absolviert wird, hängt von der Ausbildung ab. Die meisten Technikerlehrgänge nehmen jedoch etwa 2 bis 4 Jahre in Anspruch.

Sie können in Vollzeit oder berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden, sodass angehende Techniker während der Weiterbildung weiterhin das in ihrem Urpsungsberuf übliche Gehalt verdienen können.

Gehalt als Staatlich geprüfter Techniker

Das Gehalt als Techniker mit amtlichem Abschluss kann aufgrund der zahlreichen verschiedenen Branchen und Tätigkeitsgebieten nicht pauschalisiert werden. Im Durchschnitt liegt der Verdienst mit einem Technikertitel bei ca. 42.000 Euro brutto im Jahr, also einem Monatslohn von ungefähr 3.500 Euro.

Natürlich können Berufseinsteiger nicht gleich mit diesem Betrag rechnen und sollten sich auf ein deutlich niedrigeres Einkommen einstellen. Ein Staatlich geprüfter Techniker verdient zu Beginn seiner Karriere ca. 3.000 Euro pro Monat an Gehalt.

Mit zunehmender Erfahrung erhöht sich nicht nur die Kompetenz des Arbeitnehmers, sondern auch seine Leistung und die damit verbundene Qualität steigt. Daher können erfahrene Techniker auf ein deutlich höheres Gehalt hoffen als Berufsanfänger.

Ein staatlich geprüfter Techniker mit mehreren Jahren Erfahrung und ausgebauten Fähigkeiten kann durchaus bis zu 50.000 Euro im Jahr verdienen.

Unterschiede beim Gehalt nach Branche

Als Staatlich geprüfter Techniker gibt es starke Schwankungen beim Gehalt, je nachdem in welchem Berufsfeld man seine Technikerprüfung abgeschlossen hat.

Einige Durchschnittsgehälter als Techniker nach Branche sind beispielsweise folgende:

Verdienen Sie als Staatlich geprüfter Techniker genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Technikerweiterbildungen

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt