Angehende Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer erhalten eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung. Im späteren Berufsleben liegt das Gehalt im Mittelfeld.

Brutto Gehalt als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Beruf Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/ Wärme-, Kälte- und Schallschutzisoliererin
Monatliches Bruttogehalt 2.654,15€
Jährliches Bruttogehalt 31.849,84€
Wie viel Netto?

Der Stundenlohn, den Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer durchschnittlich erhalten, liegt bei 17,50€. So kommen brutto im Monat 2.654,15€ und im Jahr 31.849,84€ zusammen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer?

Wenn Räume Lärm, Wärme oder Kälte abhalten sollen, braucht es einen Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer. Dieser Dienstleister kümmert sich darum, dass jeder Raum perfekt isoliert ist und es auch bleibt. Dabei kann das Einsatzgebiet vom Wohnhaus, über eine Kühlkammer bis hin zum Konzertsaal reichen. Dieser Beruf bietet also jede Menge Abwechslung und Verantwortung.

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer werden

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf der innerhalb von drei Jahren in der Berufsschule und im Betrieb erlernt werden kann. Dafür wird als Abschluss die mittlere Reife vorausgesetzt.

Inhaltlich beschäftigen sich angehende Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer unter anderem mit folgenden Themen:

  • Dämmstoffauswahl
  • Berechnung von Materialverbrauch
  • Materialzuschnitt
  • Ummantelungen
  • Wärmeschutzisolierung
  • Brandschutzisolierung
  • Schallschutzisolierung

Das Gehalt als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer im Laufe der Karriere

Das Ausbildungsgehalt eines angehenden Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer ist bereits überdurchschnittlich hoch. Es bewegt sich in folgendem Rahmen:

  • 1. Lehrjahr: 610 bis 700 Euro
  • 2. Lehrjahr: 850 bis 1.100 Euro
  • 3. Lehrjahr: 1.100 bis 1.400 Euro

Aufgrund des hohen Ausbildungsgehalts ist der Sprung zum Einstiegsgehalt nach der Ausbildung verhältnismäßig klein. Es liegt bei durchschnittlich 1.700 bis 2.000 Euro.

Weiterbildung für Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Der Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer kann das eigene Gehalt durch entsprechende Weiterbildungen aufbessern. Mit steigender Kompetenz ist die eigene Arbeitskraft für den Arbeitgeber mehr wert. Dies spiegelt sich im Gehalt wider.

Folgende Weiterbildungen gibt es für Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer:

  • Weiterbildung zum Techniker der Bautechnik: ca. 3.800 Euro
  • Fortbildung zum Schallschutzisoliermeister: 2.800 bis 4.000 Euro
  • Studium zum Bauingenieur: 2.600 bis 8.200 Euro

Verdienen Sie als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.