Bei Verleihgebühren zwischen 8 Euro für eine hochwertige Schlagbohrmaschine und etwa 48 Euro für ein Magnetkernbohrgerät ist die mögliche Verdienstspanne beim Verleih von Werkzeugen sehr groß. Daher kann die Vermietung von Werkzeugen aller Art über verschiedene Online Plattformen ein lukrativer Nebenverdienst sein.

Welcher Nebenverdienst ist beim Werkzeug verleihen möglich?

Mit unserem Verdienstrechner lässt sich schnell und einfach ausrechnen, wie viel Geld sich beim Verleihen eines bestimmten Werkzeuges verdienen lässt. Einen ersten Anhaltspunkt für die Preisgestaltung bietet die unten stehende Tabelle.

Verdienstrechner Werkzeugverleih

Diese Förderungen bekommt Jeder
Staatliche Foerderung

Werkzeug verleihen - welches ist besonders gefragt?

Wer Werkzeug verleihen möchte, der sollte ein Sortiment an Geräten besitzen, die nicht unbedingt zur Standard-Ausrüstung eines Werkzeugkastens gehören. Besonders gefragte Werkzeuge und ihre ungefähren Mietpreise sind in der folgenden Tabelle dargestellt.

WerkzeugUngefährer Mietpreis pro Tag
Leistungsstarke Bohrmaschinen (z. B. Kernbohrmaschinen)48 €
Mit Akku betriebene Hochleistungsschrauber15 €
Bodenfräsen85 €
Hochwertige Tischsägen36 €
Kettensägen26 €
Industriestaubsauger (z. B. Trocken- und Nasssauger)29 €
Schweiß- oder Lötgeräte34 €
  • Je seltener und hochwertiger die Werkzeuge sind, die man verleihen möchte, desto bessere Chancen bestehen, dass Interessierte auf das Angebot aufmerksam werden.

Portale zum Werkzeug verleihen

Es gibt inzwischen zahlreiche Webportale, die dem Trend "leihen statt kaufen" folgen und deren Nutzer alle möglichen Dinge und auch Werkzeug verleihen können. Zu den bekanntesten Verleih-Portalen gehören:

Erento ist ein Mietportal für Objekte aller Art. Neben Werkzeugen können Anbieter hier auch Fahrzeuge, Eventmöbel und viele weitere Artikel vermieten. Vermieter zahlen bei Erento eine nach Artikelanzahl und Standort festgelegte monatliche Gebühr.

Bei frent.me haben Vermieter die Möglichkeit, ihr Werkzeug an Mieter aus einem 20-Kilometer-Umkreis zu verleihen. Die Vermittlungsgebühr beträgt bei frent.me ca. 10 - 15 Prozent. Außerdem zahlen Vermieter eine Überweisungsgebühr von 30 Cent plus 2,9 Prozent des Überweisungsbetrages.

Auf mietmeile.de lassen sich Werkzeuge aus diversen Kategorien vermieten. Auch eine Vermietung von Möbeln, Veranstaltungstechnik und vielem mehr ist möglich. Mietmeile.de bietet verschiedene Vertragslaufzeiten und Inseratspakete an. Die genauen Gebühren für die einzelnen Pakete und Laufzeiten müssen beim Anbieter individuell angefragt werden.

  • Diese Liste von Verleih-Portalen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll lediglich eine Auswahl darstellen.

Was sollte man beim Werkzeug verleihen beachten?

Wenn man Werkzeug verleihen will, dann ist es ratsam, dies über eine spezialisierte Plattform zu tun. So kann man den eigenen Aufwand beim Werkzeugverleih reduzieren und bereits vorhandene Strukturen nutzen. Die meisten Plattformen bieten einen festen Ablauf an:

  1. Der Interessent stellt eine Anfrage.
  2. Der Verleiher akzeptiert die Anfrage.
  3. Bei einer direkten Kontaktaufnahme werden Details geklärt.
  4. Der Interessent reserviert das Werkzeug.
  5. Der Vermieter senden dem Interessenten einen Mietvertrag.

Manche Plattformen bieten auch eine sogenannte Direktbuchung an, durch den der Vermieter den gesamten Vorgang verkürzt und von der Plattform den vom Mieter gezahlten Mietbetrag per Überweisung erhält. Außerdem sollte geklärt werden, ob man durch den Verleih ein Kleingewerbe betreibt, das man eventuell beim Gewerbeamt anmelden muss.

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.