Das Gehalt als Krankenschwester

Aktualisiert am 29.10.2021 16:37 von Martina Laura Emter

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Einblick in unsere Gehaltsdaten zum Beruf Krankenschwester. Die ermittelten Werte stammen allesamt aus unserer eigenen Gehaltsdatenbank und werden in einem Durchschnittswert dargestellt.

Brutto Gehalt als Krankenschwester

Beruf Krankenschwester/ Krankenpfleger
Monatliches Bruttogehalt 2.681,49€
Jährliches Bruttogehalt 32.177,83€

Wir berechnen für Sie auf Grundlage unserer Gehaltsdatenbank das durchschnittliche Bruttogehalt für den Beruf Krankenschwester. Außerdem ermitteln wir auf Basis unserer Daten einen gemittelten Stundenlohn, ein gemitteltes Monatsgehalt und einen gemittelten Jahreslohn.

Das durchschnittliche Brutto-Monatsgehalt beträgt für eine Krankenschwester 2.681,49€. Daraus lassen sich ein Stundenlohn in Höhe von durchschnittlich 17,19€ sowie ein Jahreseinkommen von durchschnittlich 32.177,83€ errechnen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Das Gehalt der Krankenschwester im Detail
  2. Ausbildung zur Krankenschwester
  3. Weiterbildung
  4. Verdienen Sie genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Das Gehalt der Krankenschwester im Detail

Das Gehalt als Krankenschwester allgemein

Das Gehalt richtet sich vor allem danach, ob man als Krankenschwester in Anlehnung an die Gehälter im öffentlichen Dienst bezahlt wird. Wenn dies so ist, richtet sich das Gehalt nach dem Bundesangestelltentarifvertrag. Es kann aber auch vorkommen, dass das Einkommen unabhängig von den Tarifverträgen vereinbart wird.

Das Gehalt während der Ausbildung zur Krankenschwester oder zum Krankenpfleger steigt pro Jahr etwas an. Zudem steigt der Verdienst als ausgelernte Kraft ebenfalls.

Das Gehalt der Krankenschwester während der Ausbildung

Es handelt sich bei der Krankenschwester um eine ehemalige Ausbildung an Berufsfachschulen. Die Ausbildungsverordnung wurde zum 1. Januar 2004 aufgehoben und durch den Nachfolgeberuf Gesundheits- und Krankenpflegerin ersetzt.

Das Gehalt einer Krankenschwester in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin sieht ungefähr folgendermaßen aus:

    1. Ausbildungsjahr: 1.000 Euro
    1. Ausbildungsjahr: 1.100 Euro
    1. Ausbildungsjahr: 1.200 Euro

Jedoch sind je nach Branche und Bundesland Abweichungen möglich.

Der Verdienst einer ausgelernten Krankenschwester

Nach der Ausbildung liegt das Gehalt als Krankenschwester bei durchschnittlich 2.400 Euro bis 2.600 Euro brutto im Monat.

Je nach Erfahrung steigt das Gehalt im Laufe der Zeit an. Das Bruttogehalt einer Krankenschwester liegt durchschnittlich bei bis zu 3.600 Euro im Monat.

Auch hier gibt es Unterschiede. Der Verdienst richtet sich zum Beispiel nach Alter und Berufserfahrung. So verdient eine 45-jährige pro Monat etwa 3.000 Euro brutto, wenn sie im Pflegedienst tätig ist.

Das Gehalt nach Weiterbildungen

Für Krankenschwestern gibt es unterschiedliche Weiterbildungsmöglichkeiten, so gibt es zum Beispiel die Weiterbildung zur OP-Schwester. Eine OP-Schwester kann durchschnittlich 3.000 pro Monat verdienen.

Auch Weiterbildungen in den Bereichen Administration und Organisation sind möglich. Nach erfolgreicher Weiterbildung kann eine Krankenschwester als Pflegedienstleiterin arbeiten. Es gibt zahlreiche Hochschulen, die pflegewissenschaftliche Studien anbieten, die weitere Berufsmöglichkeiten eröffnen.

Die Ausbildung zur Krankenschwester

Wer Krankenschwester werden möchte, muss eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolvieren, die sich über den Zeitraum von rund drei Jahren erstreckt. In aller Regel ist die Ausbildung dual ausgerichtet. Das bedeutet, die eine Hälfte der Ausbildung lernt man im jeweiligen Ausbildungsbetrieb, wie zum Beispiel in einem Krankenhaus. Die andere Hälfte findet in einer Pflegeschule statt.

Hierbei werden alle erforderlichen praktischen und theoretischen Kenntnisse vermittelt, die für ein professionelles und sorgsames Umgehen mit Patienten im späteren Berufsleben nach der Ausbildung benötigt werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Inhaltliche Schwerpunkte der Ausbildung zur Krankenschwester sind:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • Neurologie
  • Notfallmaßnahmen

Was macht man als Krankenschwester?

Noch immer ist es der Traum vieler Jugendlicher, Krankenschwester zu werden, Menschen liebevoll zu umsorgen und wieder gesund zu pflegen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Egal ob in einer Klinik, einem Pflegeheim oder im mobilen sozialen Einsatz.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem:

  • aufmerksame Beobachtung des körperlichen und seelischen Befindens der Patienten
  • Durchführung von Maßnahmen der Grund- und Behandlungspflege (z.B. das Waschen und Betten von Patienten, das Wechseln von Verbänden oder die Verabreichung von Medikamenten nach ärztlicher Anordnung)
  • Hilfe bei ärztlichen Untersuchungen
  • Bedienung und Überwachung von medizinischen Apparaten
  • Begleitung von Ärzten auf ihren Visiten
  • Mitwirkung bei der Planung von Pflegemaßnahmen
  • Pflegedokumentation
  • Organisations- und Verwaltungsarbeiten auf der Station

Was sollte man für die Ausbildung mitbringen?

Besonders geeignet für den Beruf ist, wer eine soziale Ader besitzt, psychisch und physisch belastbar ist und den Umgang mit kranken Menschen nicht scheut.

Allerdings verlangt dieser Beruf einem körperlich und psychisch einiges ab, da sich rund um die Uhr um die Patienten gekümmert werden muss. Deshalb wird im Krankenhaus meist im Schichtdienst gearbeitet, wobei Nacht-, Wochenend- und Feiertagdienste keine Seltenheit darstellen.

Weiterbildung über eine sogenannte Aufstiegsweiterbildung

Die Krankenschwester hat zahlreiche Möglichkeiten, sich für einen beruflichen Aufstieg weiterzubilden. Eine Weiterbildung spezialisiert für bestimmte Fachbereiche. Ein vertiefendes Fachwissen und erweiterte Kompetenzen werden hierbei vermittelt. Sich fachspezifisch zu spezialisieren, ist als Krankenschwester in vielen Bereichen möglich.

Der Krankenschwester öffnen sich mit einer Fortbildung auch Optionen für eine Position als Stationsleiterin oder als Oberschwester.

Die Krankenschwester hat die Wahl folgender Weiterbildungen:

  • Fortbildung in Anästhesie
  • Fortbildung in Intensivpflege
  • Fortbildung in Onkologie
  • Fortbildung zur Hygienefachkraft
  • Fortbildung zur Fachwirtin in Notfallmedizin
  • Fortbildung zur Qualitätsmanagerin

Hierbei handelt es sich nur um einen kleinen Auszug der Möglichkeiten, die sich der ausgelernten Krankenschwester anbieten.

Weiterbildung über ein Aufbaustudium

Wer bereits über das Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss verfügt, kann ein Aufbaustudium absolvieren. Das fördert die Karrieremöglichkeiten und lohnt sich in aller Regel auch finanziell.

Hierzu bieten sich beispielsweise Studiengänge wie Pflegepädagogik, Gesundheitsmanagement oder Pflegewissenschaft an.

Verdienen Sie als Krankenschwester genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in
  2. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Berufe im Spiegel der Statistik - (BA04) Gesundheits- und Pflegeberufe

Bewerten Sie diesen Artikel

3.00 von 5 Sternen - 3 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt