Der Oberkellner ist eine wichtige Position in jedem Restaurant und erfordert ein hohes Maß an Fürsorge sowie Zuverlässigkeit. Er beaufsichtigt die Kellner, regelt die reibungslose Ausgabe der Speisen und Annahme der Bestellungen.

Brutto Gehalt als Oberkellner

Beruf
Monatliches Bruttogehalt 2.532,97€
Jährliches Bruttogehalt 30.395,68€
Wie viel Netto?

Im Jahresdurchschnitt liegt das Gehalt als Oberkellner bei 30.395,68€ brutto. Mit einem Stundenlohn von 14,61€ verdient ein Oberkellner demnach monatlich im Durchschnitt 2.532,97€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Ausbildung zum Oberkellner

Der Oberkellner ist die höhere Position eines Kellners, also eine Weiterbildung. Eine abgeschlossene Ausbildung in der Gastronomie ist in der Regel die Voraussetzung dafür, als Oberkellner arbeiten zu können.

Die Vergütung während der Ausbildung zum Gastronomiefachmann beträgt:

  • im ersten Lehrjahr: ca. 620 Euro
  • im zweiten Lehrjahr: ca. 690 Euro
  • im dritten Lehrjahr: ca. 820 Euro
  • im vierten Lehrjahr: ca. 900

Ein Kellner verdient als Einstiegsgehalt ca. 1.300 - 1.500 Euro pro Monat. Als Oberkellner kann man mehr als 2.000 Euro verdienen. Sämtliche Gehaltsangaben sind Bruttowerte.

Was macht ein Oberkellner?

Als Oberkellner/in ist man der Dreh- und Angelpunkt zwischen Gästen und Restaurant. Einerseits bespricht sich der Oberkellner mit dem Küchenchef bezüglich der Speisekarte, ist für den reibungslosen und guten Serviceablauf der anderen Mitarbeiter verantwortlich und überwachen deren Tätigkeiten. Außerdem kann der Oberkellner auch für Aus- und Weiterbildung seiner Kollegen und Kolleginnen zuständig sein.

Andererseits ist der Oberkellner/ die Oberkellnerin erste/r Ansprechpartner/in für die Gäste. Er nimmt sie in Empfang, bringt sie zum Tisch, nimmt Bestellungen auf und berät sie hinsichtlich der Speisen und Getränken. Bei Fragen zu Inhaltsstoffen oder Zubereitungen ist er für die Gäste da.

Bei größeren Feierlichkeiten ist der Oberkellner in Absprache mit den Gästen für die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Feier zuständig. Der Oberkellner plant den Personaleinsatz.

Auch in Hotels, Zügen oder auf Schiffen finden Oberkellner einen interessanten Arbeitsplatz. Hier sind sie für die Planung und den Einsatz der Etagenkellner/innen zuständig. Unabhängig vom Arbeitsort steht die Sicherstellung eines hervorragendes Services für eine/n Oberkellner/in an erster Stelle.

Weiterbildung für Oberkellner

Ein Oberkellner ist bereits eine Fortbildung des Kellners, doch auf der Karriereleiter gibt es noch weitere Sprossen zu erklimmen.

Eine Auswahl attraktiver beruflicher Positionen nach Fortbildungen:

  • Chef de rang, Verdienst von ca. 32.000 Euro im Jahr
  • Demichef, jährliches Gehalt von ungefähr 25.000 Euro
  • Hotelfachmann, pro Jahr ca. 25.000 Euro Einkommen
  • Restaurantfachmann, verdient jährlich in der Regel 24.000 Euro

Verdienen Sie als Oberkellner genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Oberkellner/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.