Beruf Offizier
Monatliches Bruttogehalt 3.528,36€
Jährliches Bruttogehalt 42.340,32€

Alle Details

Gehalt Offizier

Was macht ein Offizier?

Offizier ist ein Dienstgrad bei der Bundeswehr. Als Offizier übt man eine leitende Tätigkeit innerhalb der Bundeswehr aus. Offiziere sind Soldaten, Piloten, Techniker und vieles mehr. Der Offizier hat Befehlsgewalt und kann beispielsweise auch als Ausbilder tätig sein.

Brutto Netto Gehalt als Offizier

Offiziere werden nach der Besoldungstabelle für Bundesbeamte bezahlt. Daher ergeben sich je nach genauem Dienstgrad verschiedene Besoldungsstufen.

Folgende Dienstgrade gelten als Offizierstitel:

  • Leutnant
  • Oberleutnant
  • Hauptmann / Stabsarzt
  • Stabshauptmann
  • Major / Oberstabsarzt
  • Oberstleutnant / Oberfeldarzt
  • Oberst / Oberstarzt

Je nach Dienstgrad werden unterschiedliche Besoldungsgruppen angerechnet.

Dienstgrad bei der BundeswehrBesoldungsgruppe
GeneralB10 oder B10Z
GeneralleutnantB9
GeneralmajorB7
BrigadegeneralB6
OberstA16, B2 oder B3
OberstleutnantA14 oder A15
MajorA13
StabshauptmannA13
HauptmannA11 oder A12
OberleutnantA10
LeutnantA9

Innerhalb der Besoldungsgruppen sind unterschiedliche Stufen im Gehalt als Offizier möglich. Da der Offizier ein Dienstgrad ist, der innerhalb der Bundeswehr weit verteilt ist, ergeben sich ein folgendes monatliches Bruttogehalt für einen Offizier - einmal minimal und einmal maximal gerechnet.

Dienstgrad bei der Bundeswehrmin. Bruttogehalt im Dienstgrad als Offiziermax. Bruttogehalt im Dienstgrad als Offizier
Leutnant2.581,96 Euro3.344,99 Euro
Oberleutnant2.763,68 Euro3.748,44 Euro
Hauptmann3.158,96 Euro4.179,79 Euro
Stabshauptmann3.386,86 Euro4.602,99 Euro
Major3.971,55 Euro5.106,41 Euro
Oberstleutnant4.084,44 Euro5.554,05 Euro
Oberst5.507,53 Euro6.986,46 Euro
  • Außerdem ist es für einen Offizier als Bundesbeamten möglich, über die Besoldungstabelle hinaus einen Familienzuschlag und Zuschläge für besondere Zulagen zu erhalten.
  • Mit dem Brutto Netto Rechner können Sie als Offizier ganz einfach herausfinden, wie viel Nettolohn Ihnen nach allen Abzügen monatlich zur Verfügung steht.

Aufgaben als Offizier in der Bundeswehr

Offiziere bei der Bundeswehr übernehmen verschiedene Aufgaben immer in leitender Position. Dazu können die Führung einer Truppe Soldaten im Ausland gehören, aber auch die leitende Verwaltung einer Bundeswehr-Einrichtung. Bei der Arbeit mit Soldaten zählen sowohl der Einsatz im Ausland wie auch die Ausbildung der Soldaten dazu. Offiziere der Bundeswehr sind somit die Vorgesetzten der ihnen unterstellten Soldaten und gehören in der Rangordnung der Bundeswehr zur obersten Befehlsgewalt.

Ausbildung zum Offizier

Wer Offiziersanwärter ist, muss in einem Assessmentcenter der Bundeswehr eine mehrtätige Prüfung absolvieren. In diesem Prüfverfahren der Bundeswehr wird die körperliche und geistige Gesundheit der Offiziere getestet. Dazu gehören:

  • Sporttest
  • Charakter-Test
  • medizinische Tests

Insgesamt teilt sich die Laufbahn vom Soldaten zum Offizier wie folgt auf:

  • Bewerbung
  • Eignungsfeststellung
  • Assessmentcenter
  • Grundlagenausbildung
  • Offizierlehrgang Teil 1
  • Truppenpraktikum
  • Studium (in einer Bundeswehr-Universität)
  • Offizierlehrgang Teil 2
  • Fach- und Spezialausbildung

Spezialisierung als Offizier

Als Offizier kann man in vier Spezialgebieten innerhalb der Bundeswehr tätig sein. Zuvor muss man zum Dienstgrad Offizier aufgestiegen sein. Das geschieht in vier Sprüngen:

  • Obergefreiter -> Unteroffizier -> Leutnant -> Offizier

Innerhalb der Offiziere gibt es dann eine Spezialisierung als Offizier:

Spezialisierung OffizierAufgabengebiet Offizier
FührungsverwendungAusbildung von jungen Soldaten, Einsätze im Ausland
LehrverwendungLehrer in einer Truppenschule
StabsverwendungVerwaltungstätigkeiten innerhalb der Bundeswehr
Spezialverwendungverschiedene spezielle Gebiete innerhalb der Bundeswehr (Technik, Ausbildung, Leitung)

Einzelnachweise

  1. Bundeswehr: Offizier - Chef in Uniform >>
  2. Bundeswehr Besoldungstabelle >>

Das könnte Sie auch interessieren