Das Gehalt als Technischer Zeichner

Ein Artikel von Martina Laura Emter

In unserer hauseigenen Gehaltsdatenbank haben wir bereits Daten von über 500 Technischen Zeichnern und Technischen Zeichnerinnen zusammengestellt. Anhand dieser Werte konnten wir interessante Durchschnittsberechnungen vornehmen, die wir Ihnen hier vorstellen.

Brutto Gehalt als Technischer Zeichner

Beruf Technischer Zeichner/ Technische Zeichnerin
Monatliches Bruttogehalt 2.771,10€
Jährliches Bruttogehalt 33.253,14€

Laut unseren Berechnungen auf Grundlage unserer Datenbank können Technische Zeichner bzw. Technische Zeichnerinnen einen durchschnittlichen Bruttomonatslohn von 2.771,10€ erzielen. Demnach verdienen sie ca. 17,28€ die Stunde und 33.253,14€ im Jahr.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der Beruf Technischer Zeichner
  2. Häufig gestellte Fragen
  3. Ausbildungsgehalt des Technischen Zeichners
  4. Ausbildung zum Technischen Zeichner
  5. Weiterbildungen für Technische Zeichner
  6. Vergleichen Sie andere Gehälter
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Der Beruf Technischer Zeichner

Wenn man gerne mit Computern arbeitet und auch vor Mathematik und Physik nicht zurückschreckt, dann ist der Beruf Technischer Zeichner/Technische Zeichnerin eine gute Wahl. Die Berufsbezeichnung ist allerdings etwas veraltet.

Seit dem 01. August 2011 wurde sie durch die beiden neuen Ausbildungsberufe 'Technischer Produktdesigner' und 'Technischer Systemplaner' ersetzt.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Häufig gestellte Fragen zum Gehalt als Technischer Zeichner

Was bedeuten die neuen Berufsbezeichnungen?

Der neu geschaffene Beruf Technischer Produktionsdesigner kombiniert die einschlägigen Ausbildungsinhalte aus dem Bereich Holztechnik sowie Maschinen- und Anlagentechnik mit den wichtigsten Ausbildungsinhalten des alten Ausbildungsberuf Technischer Zeichner.

Ähnlich verhält sich beim zweiten, neu geschaffenen Ausbildungsberuf Technischer Systemplaner. Hier werden die relevanten Ausbildungsinhalte vom ehemaligen Technischen Zeichner mit dem Schwerpunkt Stahl und Metall-, Klima-, Heizungs- und Sanitärtechnik mit der neuen Spezialisierung Elektrotechnische Systeme in Einklang gebracht.

Durch die neu geltende Ausbildungsordnung ist es möglich, die beiden neu geschaffenen Berufe inhaltlich durch deckungsgleiche Ausbildungsinhalte innerhalb eines Ausbildungsjahres miteinander zu verbinden.

Produktdesigner oder Systemplaner - wer verdient mehr?

Nach einer Ausbildung als Technischer Zeichner kann man mit einem guten Gehalt rechnen. Nicht selten liegt das zu erwartende Anfangsgehalt pro Jahr bei 25.000 bis 30.000 Euro brutto.

Als Technischer Produktdesigner liegen die Verdienstmöglichkeiten in der Regel etwas höher. Das Durchschnittsgehalt beträgt hier 2.500 bis 2.800 Euro im Monat, während ein Technischer Systemplaner nur mit 2.000 bis 2.400 Euro rechnen kann.

Das Ausbildungsgehalt des Technischen Zeichners

Schon mit Beginn der Ausbildung zum Technischen Produktdesigner oder zum Technischen Systemplaner erhält man eine Vergütung zwischen 750 bis 850 Euro.

Im zweiten Lehrjahr steigert sich der Betrag auf 820 bis 890 Euro, im dritten Lehrjahr auf 880 bis 960 Euro und im vierten Lehrjahr auf 910 bis 1020 Euro.

Das Ausbildungsgehalt in der Übersicht:

GehaltTechnische/r Produktdesigner/inTechnische/r Systemplaner/in
1. Jahr755 - 840 Euro813 - 844 Euro
2. Jahr821 - 844 Euro867 - 890 Euro
3. Jahr884 - 962 Euro928 - 953 Euro
4. Jahr915 - 1014 Euro976 - 1007 Euro

Wie aus der Tabelle ersichtlich wird, sind die Ausbildungsgehälter in beiden Berufen relativ ähnlich.

Beim ersten Gehalt nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können die Unterschiede allerdings schon deutlicher ausfallen.

Das Einstiegsgehalt nach absolvierter Ausbildung liegt je nach Schwerpunkt bei 1.500 bis 2.300 Euro brutto.
Mit zunehmender Berufserfahrung kann man mit runden 2.500 Euro bis 2.800 Euro brutto im Monat rechnen. Mit einer Weiterbildung zum Konstrukteur können durchaus 4.000 Euro pro Monat verdient werden.

Die Ausbildung zum Technischen Zeichner

Die Ausbildung als Technischer Zeichner erstreckt sich in Deutschland über den Zeitraum von dreieinhalb Jahren und wird heute offiziell Technischer Produktdesigner bzw. Systemplaner genannt.

Während der Ausbildungsphase erlernt der Auszubildende alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten sowohl in Theorie als auch in der Praxis, die er für sein späteres Berufsleben als Technischer Zeichner zwingend benötigt.

Wie kann man sich in der Ausbildung spezialisieren?

Der Technische Zeichner kann sich für bestimmte Fachbereiche der Ausbildung entscheiden. Zur Auswahl stehen hierbei:

  • Produktgestaltung
  • Maschinenkonstruktion
  • Elektrosysteme
  • Stahltechnik
  • Versorgungstechnik

Welche Aufgaben übernimmt ein Technischer Zeichner?

Als Technischer Zeichner muss man in erster Linie detailgenaue technische Zeichnungen umsetzen und erstellen. Die Vorgaben werden zumeist von Ingenieuren oder Architekten geliefert.

Heutzutage wird allerdings nicht mehr nur alles auf Papier und von Hand erstellt, sondern läuft aufgrund der rasanten technischen und medialen Entwicklung mit technischer und computerunterstützter Hilfe ab.

Technischer Zeichner - welche Weiterbildung ist möglich?

Durch die ständig wachsenden Anforderungen in diesem Berufszweig sind die Verdienstmöglichkeiten sehr gut. Eine Vielzahl von Fortbildungsmaßnahmen können dazu beitragen, dass man sein Gehalt noch weiter steigern kann.

Eine Weiterbildung lohnt sich auch bei einem soliden Gehalt, um nicht nur sein Gehalt steigern zu können, sondern auch fachlich auf dem neuesten Stand der sich immer schneller wandelnden Technik zu bleiben.

Zwei Weiterbildungen bieten sich besonders an:

  • Weiterbildung im Fachbereich Maschinentechnik
  • Weiterbildung im Fachbereich Konstruktion

Als Technischer Zeichner in der Maschinentechnik liegt das zu erwartende Gehalt bei bis zu 5.000 Euro im Monat. Wer eine Weiterbildung zum Technischen Konstrukteur absolviert, kann sich je nach Position über ein Jahresgehalt zwischen 38.000 und 44.000 Euro brutto freuen.

Hier finden Sie einen Vergleich der durchschnittlichen Jahresgehälter:

Technischer Systemplaner28.800 Euro
Technischer Produktdesigner33.800 Euro
Technischer Konstrukteur44.000 Euro

Aufstiegsweiterbildungen

Wer eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung nachweisen kann und obendrauf noch eine mindestens 72-monatige praktische Erfahrung im Beruf Technischer Zeichner mitbringt, für den öffnen sich die Türen zu den sogenannten Aufstiegsweiterbildungen.

Hierbei werden vertiefende Kenntnisse erlangt und damit ergeben sich Chancen auf höhere Positionen beim Unternehmen.

Techniker

Rund 24 Monate dauert eine Weiterbildung, die mit dem Technikerabschluss endet. Mit diesem in der Tasche ist es im Regelfall leichter, eine Tätigkeit in der Führungsebene zu erzielen.

Staatlich geprüfter Gestalter

In der Weiterbildung zum Staatlich geprüften Gestalter erlernt man in erster Linie, CAD-Designentwürfe zu erstellen. Für wen dieser Bereich spannend klingt, der kann sich für diese 24 bis 48 monatige Weiterbildung entscheiden. Die Länge richtet sich danach, ob die Ausbildung in Vollzeit mit Berufsunterbrechung oder nebenberuflich in Teilzeit erfolgt.

Studium

Ein Technischer Zeichner, der sich zum Beispiel im Rahmen eines Studiums für eine Weiterbildung in Richtung Maschinenbauer entscheidet, kann im Anschluss daran nicht nur hervorragende Jobangebote für sich in Anspruch nehmen. Auch die Einkünfte können mit einem solchen Abschluss steigen.

Vergleichen Sie andere Gehälter

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Technische/r Systemplaner/in - Elektrotechnische Systeme
  2. Bundesagentur für Arbeit: Techn. Produktdesigner/in - Produktgestaltung u. -konstrukt.
  3. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Berufe im Spiegel der Statistik - (BF20) Technische Zeichner/-innen, verwandte Berufe

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 2 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt