Die Nachlassabteilung des Amtsgerichtes Ehingen/Donau ist für alle Bürger zuständig, die beim Zeitpunkt des Todes im zuständigen Gerichtsbezirks lebten.

Das Nachlassgericht Ehingen/Donau nimmt Nachlassschreiben der Bürger in Verwahrung. Am Nachlassgericht Ehingen/Donau können die Erben darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Angelegenheiten, die den Nachlass betreffen, werden nicht alle vom Amtsgericht Ehingen/Donau verwaltet. So kann die Erbausschlagung zum Beispiel auch am Nachlassgericht vorgenommen werden, in dessen Bezirk die erklärende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Nachlassgericht Ehingen/Donau - alle Aufgabenbereiche

Nachlassgericht Ehingen/Donau

Eine Vielzahl von Aufgaben werden vom jeweiligen Nachlassgericht übernommen, davon sind einige mit Gebühren verknüpft.

Zu den Aufgaben zählen:

  • Erteilen von Erbscheinen
  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen
  • Verfügungsverwahrung (im Todesfall)
  • Verwalten des Erbes
  • Ermittlung der Erben

Nachlassgericht Ehingen/Donau - Anfahrt und Kontaktadressen

LieferanschriftPostanschrift
Marktplatz 3
89584 Ehingen (Donau)
Postfach 11 61
89571 Ehingen (Donau)

Kontakt

Telefon-Nr.: 07391 508308
Fax-Nr.: 07391 508311
Homepage:amtsgericht-ehingen.de

Weitere Aufgaben des Amtsgerichts Ehingen/Donau

Das Amtsgericht verfügt nicht nur über eine Nachlassabteilung, es betreut auch andere Verfahren, in denen Rechtsverkehr stattfindet:

  • Zivilverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Nachlassgericht Ehingen/Donau - Fragen und Antworten

Der § 344 Abs. 7 FamFG legt fest, dass das Ausschlagen der Erbschaft auch am Amtsgericht des Erben erfolgen kann.

Die notwendigen Unterlagen werden vom Nachlassgericht, an dem die Erbausschlagung erklärt wurde, an das für den Erblasser zuständige Nachlassgericht weitergeleitet. Für den Erben entstehen demnach keine anreisebedingte Kosten.

In diesem Fall ist das Nachlassgericht Berlin Schöneberg zuständig.

Nur wenn ein gültiger Erbscheinantrag eingereicht wurde, kann man auf die Aushändigung solch eines Erbscheins hoffen. Es kann unterschiedliche Fälle geben, nach denen der Erbschein beantragt wird. Es können nämlich Miterben, Alleinerben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments den Erbschein beantragen.


Einzelnachweise

dejure.org: § 343 (FamFG) Örtliche Zuständigkeit »
dejure.org: § 344 FamFG Besondere örtliche Zuständigkeit »
dejure.org: § 2247 BGB Eigenhändiges Testament »
Gesetze im Internet: GVG § 23a »