Für alle gemeldeten Personen, die zum Todeszeitpunkt im jeweiligen Bezirk des Amtsgerichts gewohnt haben, ist die Nachlassabteilung des Gerichts zuständig.

Diese Personen können ihr handschriftlich Testament beim Nachlassgericht Völklingen hinterlegen. Am Nachlassgericht Völklingen können die Erben darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Nicht für alle Nachlassangelegenheiten ist das Nachlassgericht Völklingen zuständig. So kann die Erbausschlagung zum Beispiel auch am Nachlassgericht vorgenommen werden, in dem Bezirk, in dem die erklärende Person lebt.

Die Weitergabe der erforderlichen Dokumente an das Nachlassgericht des Erblassers für verschiedene Erklärungen ist für das Nachlassgericht des Erben obligatorisch.


Nachlassgericht Völklingen - alle Aufgabenbereiche

Nachlassgericht Völklingen

Im Zuge einer Erbschaft fallen für die Erben Aufgaben an, für die fast ausnahmslos das Nachlassgericht Völklingen zuständig ist. Die Erben tragen in der Regel auch die dafür anfallenden Kosten.

Hierzu gehören:

  • Erbenermittlung
  • Vollstreckung eines Testaments
  • Ausstellung von Erbscheinen
  • Verfügungen, die bis zum Todesfall verwahrt werden
  • Sicherung des Nachlasses
  • Eröffnung von Verfügungen im Todesfall
  • Nachlassverwaltung
  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen

Nachlassgericht Völklingen - Anfahrt und Kontaktadressen

LieferanschriftPostanschrift
Karl-Janssen-Straße 35
66333 Völklingen
Postfach 10 11 60
66301 Völklingen

Kontakt

Telefon-Nr.: 06898 203-02
Fax-Nummer: 06898 203-319
Webseite:ag-vk.saarland.de

Amtsgericht Völklingen - weitere Aufgabenfelder im Überblick

Rechtsverkehr, der elektronisch abgewickelt werden kann, wird ebenfalls von diesem Amtsgericht übernommen:

  • Zivilverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit

Häufig gestellte Fragen zum Nachlassgericht Völklingen

Der § 344 Abs. 7 FamFG legt fest, dass das Ausschlagen der Erbschaft auch am Amtsgericht des Erben erfolgen kann.

Die Nachlassabteilung des Amtsgerichts im Bezirk des Erben kümmert sich um die Beglaubigung und Weiterleitung der erforderlichen Dokumente. Der Erbe muss somit nicht persönlich beim Amtsgericht des Erblassers erscheinen.

Das Nachlassgericht Berlin Schöneberg gilt immer dann als zuständig, wenn das örtlich zuständige Nachlassgericht nicht ermittelt werden konnte.

Sollte man einen Erbschein benötigen, wenn ein entsprechender Antrag eingereicht wurde. Den Antrag können die Alleinerben aber auch mögliche Miterben, Nacherben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments stellen.


Einzelnachweise

Gesetze im Internet: FamFG § 342 Begriffsbestimmung »
Gesetze im Internet: BGB § 2247 Eigenhändiges Testament »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
buzer.de: § 343 - Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) »
buzer.de: § 23a - Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) »