Unsere Gehaltsdatenbank enthält Angaben von Steuerfachangestellten aus ganz Deutschland. Einen Überblick über diese Werte erhalten Sie auf dieser Seite. Alle Daten werden als Durchschnittswerte präsentiert.

Brutto Gehalt als Steuerfachangestellte

Beruf Steuerfachangestellter/ Steuerfachangestellte
Monatliches Bruttogehalt 2.374,95€
Jährliches Bruttogehalt 28.499,42€
Wie viel Netto?

Unsere Datenlage ermöglicht uns die Berechnung des durchschnittlichen Bruttogehalts als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter. Dieses liegt bei 28.499,42€ im Jahr bzw. 2.374,95€ im Monat. Der durchschnittliche Stundenlohn, den unsere Datenbank zum Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter ausgibt, liegt bei 14,05€.


Unsere neuesten Datensätze für den Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter

Einen direkten Einblick in unsere Datenbank liefert Ihnen dieser Auszug aus unseren Datensätzen zum Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter. Diese Datensätze wurden direkt aus unserer Gehaltsdatenbank entnommen:

Datensätze vom 12.07.2021
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
800,00 18 weiblich 72229 Rohrdorf
2.000,00 32 weiblich 49661 Cloppenburg
3.500,00 31 männlich 85276 Pfaffenhofen
2.800,00 29 männlich 38114 Braunschweig
2.800,00 29 männlich 38114 Braunschweig
1.800,00 50 weiblich 33604 Bielefeld
1.800,00 50 weiblich 33604 Bielefeld
2.900,00 55 weiblich 29462 Wustrow
3.000,00 24 weiblich 85435 Erding
2.000,00 22 weiblich 30175 Hannover
224

Ergänzen Sie auch Ihr Gehalt als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter!

  • Gerne berücksichtigen wir auch Ihr Gehalt in unseren Berechnungen. Teilen Sie dazu einfach Ihre Gehaltsdaten mit uns.
btn-pfeil

Jetzt Gehalt eintragen


Durchschnittsgehalt für Steuerfachangestellte nach Bundesland

Regionale Gehaltsdifferenzen aufgrund von wirtschaftsstrukturellen Unterschieden sind in vielen Berufsfeldern präsent. Auch bei Steuerfachangestellten hängt das Durchschnittsgehalt vom Bundesland der Arbeitsstätte ab. Wie groß die Unterschiede in diesem Fall ist, verrät ein Einblick in unsere Datenlage:

Bundesland Bruttogehalt in €
Hessen 2.677,78
Hamburg 2.837,50
Nordrhein Westfalen 2.163,92
Baden Württemberg 2.258,40
Schleswig Holstein 2.227,86
Bayern 2.410,40
Mehr anzeigen
Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Das Gehalt als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter nach Familienstand

In einigen Berufen kann auch der Familienstand einen Einfluss auf das durchschnittliche Gehalt haben. Diese Differenz lässt sich mit der Steuerklasse begründen, die durch den Familienstand bestimmt wird.

Im Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter ist die Gehaltsdifferenz zwischen verheirateten und alleinerziehenden Arbeitnehmern jedoch verhältnismäßig gering. Unsere Datenbank gibt dazu folgende Werte aus:

Familienstand Bruttogehalt in €
Verheiratet 2.321,38
Alleinerziehend 2.310,28
gehaltsdifferenz

Das Gehalt nach Geschlecht für Steuerfachangestellte

Die prozentuale Einkommensdifferenz (auch "Gender Pay Gap") im Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter liegt laut unserer Datenbank mit 0,35% deutlich unter dem Durchschnitt anderer Branchen. Zwischen dem durchschnittlichen Gehalt weiblicher Steuerfachangestellter in Höhe von 2.310,41€ und dem männlichen Durchschnittsgehalt, das in diesem Beruf 2.318,53€ beträgt, liegen nur wenige Euro.

Geschlecht Bruttogehalt in €
Männlich 2.318,53
Weiblich 2.310,41
gehaltsdifferenz

Das Durchschnittsgehalt nach Alter zum Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter

Während das Alter in vielen Branchen zu den entscheidenden Faktoren für die Höhe des Gehalts gehört, trägt es in anderen Berufsfeldern nur marginal zur Gehaltsentscheidung bei. Wie die Altersklasse das Gehalt als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter beeinflussen kann, ist in der folgenden Übersicht dargestellt:

Altersspanne in Jahren Bruttogehalt in €
18 - 20 1.390,00
21 - 25 2.276,02
26 - 30 2.387,68
31 - 40 2.273,07
41 - 50 2.372,00
51 - 60 2.502,50
61 - 70 2.113,00

Das Gehalt nach Berufserfahrung als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter

Aber wie sieht es mit der Berufserfahrung aus? Wie sich das gemittelte Gehalt als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter in Abhängigkeit von der Erfahrung entwickelt, zeigt diese Darstellung:

Berufserfahrung in Jahren Bruttogehalt in €
< 1 2.333,73
1 - 2 2.292,63
2 - 5 2.192,32
5 - 10 2.189,47
10 - 20 2.435,00
20 - 30 2.260,00
> 30 2.185,20

Durchschnittsgehalt nach Abschluss als Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter

Hohe Bildungsabschlüsse sind nicht immer ein Garant für ein hohes Gehalt. Deshalb lohnt es sich, auch für den Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter einen Blick auf das Durchschnittsgehalt nach Schulabschluss zu werfen. Auch dazu sind Daten in unserer Gehaltsdatenbank hinterlegt:

Abschluss Bruttogehalt in €
Hauptschulabschluss 3.000,00
Mittlere Reife 2.065,11
Fachhochschulreife 2.238,14
Allgemeine Hochschulreife 2.228,61
Technik / Handwerk / EDV 2.300,00
Kfm. / Handel 2.448,36
Bachelor (BA) 2.650,00
Bachelor (FH) 2.175,00
Diplom (FH) 1.662,50
Diplom (Uni) 2.250,00
Master (Uni) 3.500,00

Die Benefits im Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter

Zusätzlich zum Gehalt sind oft auch andere Faktoren ausschlaggebend für die Arbeitszufriedenheit. Dazu können im Beruf Steuerfachangestellte/ Steuerfachangestellter unter anderem folgende Benefits gehören:

Steuerfachangestellte - Die wichtigsten Fakten

  • Als Steuerfachangestellter bzw. Steuerfachangestellte hat man immer den passenden Rat zur Hand, wenn es um die für viele so leidige Steuererklärung geht. Das Aufgabengebiet umfasst das gesamte Spektrum der Steuer und Lohnbuchhaltung.
  • Das komplexe Steuersystem nicht nur zu verstehen, sondern auch erklären zu können, ist Teil dieses Berufes, der mit einem nach Abschluss der Ausbildung zu erwartendem Gehalt von 1200 bis 1500 Euro dotiert ist.

Die Ausbildung zur Steuerfachangestellten

Jeder weiß, wie kompliziert es ist, eine Steuererklärung zu durchschauen. Hilfe bieten können hierbei der Steuerberater und seine Mitarbeiterin, eine Steuerfachangestellte.

Wer den Beruf als Steuerfachangestellte ergreifen möchte, muss hierfür im Vorfeld zunächst eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Diese findet sowohl im jeweiligen Ausbildungsbetrieb statt als auch in der Berufsschule. Hiermit wird sichergestellt, dass die Auszubildende all das notwendige Fachwissen erlernt, was sie zur professionellen Berufsausübung als Steuerfachangestellte später einmal benötigt.

Mit einem mittleren Bildungsabschluss in der Tasche steht einer Ausbildung als Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte nichts mehr im Wege.
Darüber hinaus sollte man als Auszubildende in diesem Beruf auch von Natur aus zuverlässig sein und auch ein gewisses Maß an Kommunikationsfreude darf durchaus vorhanden sein.

Wichtige Schwerpunkte während der Ausbildung in der Berufsschule sind:

  • Mathematik
  • Deutsch
  • Steuerlehre
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftskunde
  • Sozialkunde

Das Ausbildungsgehalt der Steuerfachangestellten

In ihrer Höhe kann sie je nach Betrieb und Arbeitsort etwas von den hier nachfolgend aufgeführten Durchschnittswerten abweichen. Grob gesagt kann die Auszubildende von einem Einkommen in dieser Größenordnung ausgehen:

  • 400 Euro bis 700 Euro brutto im Monat im 1. Lehrjahr
  • 500 Euro bis 750 Euro brutto im Monat im 2. Lehrjahr
  • 600 Euro bis 800 Euro brutto im Monat im 3. Lehrjahr

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung

  • Das Einstiegsgehalt als Steuerfachangestellte liegt zwischen 1500 Euro bis 1900 Euro brutto im Monat.

Das zu Beginn der beruflichen Tätigkeit gezahlte Gehalt wird im Laufe der Zeit kontinuierlich angepasst, so dass man mit einigen Jahren Berufserfahrung auf ein Gehalt von bis zu 2000 Euro im Monat kommen kann.

  • Die Höhe des Gehalts ist dabei auch davon abhängig, ob man im Osten oder Westen Deutschlands arbeitet. Im Osten fallen die Verdienstmöglichkeiten meist etwas geringer aus. Auch die Größe der Kanzlei, in der man beschäftigt ist, spielt eine Rolle. Ein größeres, etabliertes Steuerbüro ist sicherlich eher bereit ein etwas höheres Gehalt zu zahlen als eine kleine Praxis.

Steuerfachangestellte – und was dann?

Natürlich hat man als Steuerfachangestellte die Möglichkeit das Gehalt durch entsprechende Weiterbildungsmaßnahmen zu verbessern.

Die gängigsten Weiterbildungen als Steuerfachangestellte sind:

  • Betriebswirtin
  • Steuerfachwirtin
  • Steuerberaterin

Steuerfachangestellte - Weiterbildungen im Detail

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Weiterbildung als Betriebswirtin im Steuerwesen steigt in aller Regel nicht nur der Verantwortungsbereich als Steuerfachangestellte im Unternehmen, es locken auch oftmals ganz neue berufliche Positionen. Das hat dann selbstverständlich auch einen nachhaltigen und positiven Einfluss auf das monatliche Gehalt. Schließt man eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt/zur staatlich geprüften Betriebswirtin im Steuerwesen ab, kann das zukünftige Gehalt zwischen 1500 bis 3700 Euro liegen.

Mit einem Minimum von drei Jahren Berufserfahrung nach der Ausbildung ist es möglich, eine Weiterbildung zur Steuerfachwirtin zu durchlaufen und dann auch zur Prüfung zugelassen zu werden. Mit diesem ergänzenden Abschluss stehen die Karrierechancen auf dem Markt überaus gut. Als Steuerfachwirt/Steuerfachwirtin lässt sich ein Verdienst zwischen 1400 und 3200 Euro erzielen.

Oftmals wird auch ein entsprechendes Aufbaustudium zur Weiterbildung genutzt. Artverwandte Studiengänge wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre oder auch Wirtschaftsrecht eignen sich hierfür besonders.

Mit einem solchen Studium ist es unter Umständen auch möglich, bereits nach gut zwei Jahren eine Prüfung zur Steuerberaterin zu absolvieren. Das ist als gelernte Steuerberaterin ohne eine Weiterbildung über ein Studium zwar auch möglich, erfordert sodann aber eine Vorlaufzeit von mindestens zehn Jahren. Steuerberater dürfen sich über ein recht hohes Gehalt freuen, da sie am Monatsende zwischen 3800 bis 6600 Euro auf ihrem Konto verbuchen dürfen.

Verdienen Sie als Steuerfachangestellte genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Steuerfachangestellte/r
  2. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung: Berufe im Spiegel der Statistik - (BG723) Steuerberatung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.