Wer ein Auto mit Verbrennungsmotor fährt, muss auch die Kfz-Steuer zahlen. Zum 1.Januar 2009 trat für Autofahrer eine große Reform in Kraft, seitdem ist die Berechnung der entsprechenden Abgabe deutlich schwieriger geworden. Wie ist eine Kfz-Steuertabelle aufgebaut und welche Angaben finde ich in einer Kfz-Steuertabelle? Mit der Steuertabelle für Autos schnell meine Pkw-Steuer berechnen, geht das?

Es gibt für die Pkw-Steuer eine spezielle Kfz-Steuertabelle. Anders als früher, hängt es nun nicht mehr nur vom Datum der Zulassung sowie vom Hubraum ab, wie viele Euro Steuern man bezahlen muss, sondern auch von den Schadstoffemissionen eines Fahrzeugs.

Was steht in der Kfz-Steuertabelle?

KFZ Steuertabelle

Die Steuertabelle unterscheidet nach Schadstoffklassen. Für jede der Klassen ist dabei ein bestimmter Sockelbetrag pro 100 cm³ Hubraum zu entrichten. Die Höhe des Sockelbetrags richtet sich nach der Erstzulassung vom PKW. In einigen Fällen gibt es aufgrund zu hoher Verschmutzungswerte auch weitere Zuschläge. Diese befinden sich in der Steuertabelle unter der Überschrift "Sonstiges".

Hat man eine ältere Ausgabe der Steuertabelle vor sich, so liest man über immer wieder über Steuerbefreiungen sowie bestimmte Regelungen, dass einige Fahrzeuge noch wie bisher besteuert werden. Mit den neuen Bestimmungen sind diese Bestimmungen hinfällig. Es handelte sich dabei um Sonderregelungen, die alle mit dem Jahr 2013 ausgelaufen sind.

Die KFZ Steuertabelle

In der Kfz-Steuertabelle sieht man hinter der Bezeichnung der Motoren jeweils die Beträge in Euro, die pro Jahr zu entrichten sind. Diese Beträge müssen dann jeweils auf die Bestimmungen des eigenen Autos hochgerechnet werden.

SchadstoffklasseSteuerklasse (pro 100 Kubikzentimeter Hubraum) Erstzulassung bis 30.6.2009Steuerklasse (pro 100 Kubikzentimeter Hubraum, pro 120 g/km CO2) Erstzulassung bis 31.12.2011Steuerklasse (pro 100 Kubikzentimeter Hubraum, pro 110 g/km CO2) Erstzulassung ab 01.01.2012
Euro 3 und besserOtto: 6,75
Diesel: 15,44
Otto: 2,00 und 2,00
Diesel: 9,50 und 2,00
Otto: 2,00 und 2,00
Diesel: 9,50 und 2,00
Euro 2Otto: 7,36
Diesel: 16,05
Euro 1Otto: 15,13
Diesel: 27,35
Nicht schadstoffarm (bei Ozonalarm Betrieb erlaubt)Otto: 21,07
Diesel: 33,29
Nicht Schadstoffarm (Betrieb bei Ozonalarm nicht erlaubt)Otto: 25,36
Diesel: 37,58
SonstigeOtto: 25,36
Diesel: 37,58

Wichtige Fakten zur Kfz-Steuer Tabelle

  • In der Kfz-Steuer Tabelle sind alle wichtigen Informationen zur Pkw-Steuer verschiedener Modelle enthalten
  • Oldtimer unterliegen eines bestimmten Pauschalbetrag: Ab 30 Jahren Pkw-Alter müssen pauschal 191,73 Euro gezahlt werden
  • Elektro-Autos sind für 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit

Häufige Fragen zur Kfz-Steuertabelle

Die KFZ Steuertabelle erfasst keinen PKW, der mit Elektromotor ausgestattet ist, obwohl diese eigentlich ebenfalls Emissionen in Gestalt von Elektrosmog produzieren. Die Nicht-Berücksichtigung hat zwei Gründe: Zum einen ist ein PKW mit Elektromotor für zehn Jahre von der Steuer befreit, zum anderen entscheidet anschließend sein Gewicht darüber, wie viele Euro an Abgaben für ihn zu entrichten sind. Ein PKW mit Hybridantrieb unterliegt hingegen der gewöhnlichen Besteuerung. In seinem Fall werden in der Steuertabelle also einfach nur die Emissionen gemessen, die sein Verbrennungsmotor verursacht - entsprechend wenig Euro müssen an Abgaben für ihn gezahlt werden.

Die Änderung zur Kfz-Steuer in 2009 war Teil einer großen Änderung durch die Bundesregierung, bei der auch die sogenannte Abwrackprämie berühmt wurde. Unter Umständen müssen Sie seit 2009 nicht automatisch mehr Auto-Steuer für Ihren Pkw zahlen, das hängt ganz davon ab, wie viel Schadstoffe das Auto ausstößt und wann der Wagen zugelassen wurde. Mit der Auto Steuer Tabelle können Sie schnell auf einen Blick sehen, wo Ihr Auto eingeordnet ist.

In der KFZ Steuer Tabelle finden Sie Ihr Auto, wenn Sie wissen, wann Ihr Auto zugelassen wurde und welche Euro-Norm er erfüllt. Die Pkw-Steuer Tabelle wurde mit der Änderung 2009 stark vereinfacht, so dass dort wesentlich weniger Eigenschaften zu berücksichtigen sind als bisher.


Einzelnachweise und Quellen

KraftStG: Steuersatz für Kraftfahrzeuge