Personen, die zum Todeszeitpunkt im Bezirk des Amtsgerichts Hünfeld lebten, sind der Nachlassabteilung des Amtsgerichts Hünfeld zugeteilt.

Wenn Personen ein handgeschriebenes Testament verwahren wollen, können sie das Nachlassgericht Hünfeld aufsuchen. Die Angehörigen des Verstorbenen können hier die Ausstellung eines Erbscheins beantragen.

Nicht für alle Nachlassangelegenheiten ist das Nachlassgericht Hünfeld zuständig. Soll ein Erbe ausgeschlagen werden, kann die Person diesen Erbausschlag im Bezirk des Wohnorts einreichen und durchführen lassen.

Das für den Erben örtlich zuständige Nachlassgericht ist dazu angehalten, die benötigten, beglaubigten Dokumente an das für den Erblasser zuständige Nachlassgericht weiterzugeben


Nachlassgericht Hünfeld - alle Aufgabenbereiche

Nachlassgericht Hünfeld

Im Zuge einer Erbschaft fallen für die Erben Aufgaben an, für die fast ausnahmslos das Nachlassgericht Hünfeld zuständig ist. Kosten, die dabei anfallen, müssen von den Erben getragen werden.

Aufgaben, die in den Bereich des Nachlassgerichts Hünfeld fallen, sind zum Beispiel:

  • Nachlassverwaltung
  • Verfügungen im Todesfall
  • Sicherung des Erbes
  • Erbscheinausstellung
  • Vollstrecken von Testamenten
  • Erteilen von Testamentsvollstreckerzeugnissen

Nachlassgericht Hünfeld - Adressen und Kontaktdaten

LieferanschriftPostanschrift
Hauptstraße 24
36088 Hünfeld
Hauptstraße 24
36088 Hünfeld

Kontakt

Telefon-Nr.: 06652 600-01
Fax-Nummer: 06652 600-222
Website:ag-huenfeld-justiz.hessen.de

Weitere Aufgaben des Amtsgerichts Hünfeld

Das Amtsgericht regelt nicht nur den Nachlass im Todesfall, sondern ist ebenfalls zuständig für den elektronischen Rechtsverkehr in folgenden Bereichen:

  • Strafverfahren
  • Familiensachen
  • Zivilverfahren

Die häufigsten Fragen zum Nachlassgericht Hünfeld

Laut § 344 Abs. 7 FamFG können Erbausschlagungen an dem für den Erben örtlich zuständigen Nachlassgericht erklärt werden.

Eine Weiterleitung erfolgt nach Beglaubigung der Dokumente, damit die Anreise durch den Erben nicht mehr erforderlich ist.

Das Amtsgericht in Berlin Schöneberg wird dann verantwortlich, wenn das örtliche Amtsgericht nicht gefunden werden kann.

Nur wenn ein gültiger Erbscheinantrag eingereicht wurde, kann ein Erbschein vom Amtsgericht ausgestellt werden. Den Antrag können die Alleinerben aber auch mögliche Miterben, Nacherben, Ersatzerben oder auch der Vollstrecker des Testaments stellen.


Einzelnachweise

buzer.de: § 2247 - Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
buzer.de: § 23a - Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) »