Für alle Personen, die zum Zeitpunkt ihres Todes im Bezirk des Amtsgerichtes Lünen wohnhaft waren, ist die Nachlassabteilung des Gerichts zuständig.

Diese Personen können ihr privatschriftliches Testament beim Nachlassgericht Lünen in Verwahrung geben. Zum Nachlass Berechtigte können am Nachlassgericht Lünen zudem einen Antrag zur Erstellung eines Erbscheins einreichen.

In bestimmten Fällen ist die Nachlassabteilung des Amtsgerichts Lünen nicht zuständig. Die Erbausschlagung kann in manchen Fällen auch an dem Nachlassgericht durchgeführt werden, in dessen Bezirk die erklärende Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Welche Aufgaben übernimmt das Nachlassgericht Lünen?

Nachlassgericht Lünen

Für fast alle Aufgaben, die im Zuge einer Erbschaft für die Erben bzw. den Erblasser anfallen, ist das Nachlassgericht Lünen zuständig. Die Kosten müssen von den Erben getragen werden.

Fälle, die im Nachlassgericht Lünen behandelt werden, sind zum Beispiel:

  • Eröffnen von Verfügungen
  • Sicherung des Erbes
  • Vollstrecken von Testamenten
  • Ausstellung von Erbscheinen
  • Verwalten des Erbes
  • Ermitteln der Erben

Nachlassgericht Lünen - Anschrift und Service Nummern

LieferanschriftPostanschrift
Spormeckerplatz 5
44532 Lünen

44530 Lünen

Kontakt

Telefon-Nr.: 02306 924-5
Fax: 02306 924-690
Webseite:ag-luenen.nrw.de

Amtsgericht Lünen - weitere Aufgabenbereiche

Rechtsverkehr, der elektronisch abgewickelt werden kann, wird ebenfalls von diesem Amtsgericht übernommen:

  • Familiensachen
  • Grundbuchverfahren
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Zivilverfahren

Die häufigsten Fragen zum Nachlassgericht Lünen

Laut § 344 Abs. 7 FamFG muss der Erbe, der das Erbe ausschlagen möchte, nicht einen gesonderten Antrag beim Amtsgericht des Erblassers stellen, sondern kann dies beim Nachlassgericht seines Bezirks durchführen.

Vom Nachlassgericht des Erben werden die Dokumente beglaubigt weitergeleitet, so dass ein gesondertes Erscheinen mit erforderlichen Dokumenten durch den Erben nicht mehr nötig ist.

Kann das örtlich zuständige Nachlassgericht nicht ermittelt werden, ist das Nachlassgericht Berlin Schöneberg der zuständig.

Wenn ein gültiger Antrag auf einen Erbschein eingereicht wurde, kann dieser beim Amtsgericht Lünen in der Nachlassabteilung abgeholt werden. Dieser Antrag kann von verschiedenen Personen gestellt werden: Alleinerben, Miterben, Nach- und Ersatzerben.


Einzelnachweise

buzer.de: § 2247 - Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) »
Gesetze im Internet: FamFG § 343 Örtliche Zuständigkeit »
buzer.de: § 344 - Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) »
dejure.org: § 342 FamFG Begriffsbestimmung »