Alle gemeldeten Personen werden von der Abteilung Nachlass des Amtsgerichts Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken betreut, die beim Todeszeitpunkt im zuständigen Gerichtsbezirks lebten.

Möchten Personen aus dem örtlichen Einzugsgebiet des Gerichtes ihr Testament in Verwahrung geben, können sie sich an das Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken wenden. Am Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken können die Erben darüber hinaus die Ausstellung eines Erbscheins anfragen.

Nicht zuständig in bestimmten Fällen ist die Abteilung Nachlass des Amtsgerichts Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken, auch wenn der Verstorbene zuletzt dort gewohnt hat. Für die Ausschlagung der Erbschaft zum Beispiel, kann auch das Nachlassgericht am gewöhnlichen Aufenthalt der erklärenden Person aufgesucht werden.

Unterlagen, die dafür notwendig sind, werden dann von dort an das zuständige Nachlassgericht des Erblassers weitergeleitet, nachdem sie beglaubigt wurden


Welche Verantwortungen hat das Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken?

Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken

Zu den Zuständigkeiten eines Nachlassgerichts gehören verschiedene Fälle, für die teilweise eine Gebühr entrichtet werden muss.

Aufgaben, die in den Bereich des Nachlassgerichts Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken fallen, sind zum Beispiel:

  • Testamentsvollstreckerzeugnisse
  • Testamentsvollstreckung
  • Erteilen von Erbscheinen
  • Erbenermittlung
  • Sicherung des Nachlasses

Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken - Anschrift und Service Nummern

LieferanschriftPostanschrift
Burgstraße 14
63755 Alzenau in Unterfranken
Postfach 13 60
63754 Alzenau in Unterfranken

Kontakt

Tel.: 06023 9753-0
Fax: 06023 9753-122
Internetseite:justiz.bayern.de

Welche Aufgaben hat das Amtsgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken außerdem?

Auch andere Aufgabengebiete werden von dem zuständigen Amtsgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken verwaltet und betreut. Unter anderem verantwortlich ist das Amtsgericht im elektronischen Rechtsverkehr für:

  • Strafverfahren
  • Familiensachen
  • Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit
  • Grundbuchverfahren

Fragen und Antworten zum Nachlassgericht Aschaffenburg Zweigstelle Alzenau in Unterfranken

Laut § 344 Abs. 7 FamFG ist es nicht notwendig zu dem Nachlassgericht des Verstorbenen zu kommen.

Die Weiterleitung erfolgt, damit ein gesondertes Erscheinen mit erforderlichen Dokumenten durch den Erben nicht mehr nötig ist.

Das Nachlassgericht Berlin Schöneberg gilt immer dann als zuständig, wenn das örtlich zuständige Nachlassgericht nicht ermittelt werden konnte.

Ein Erbschein wird vom Nachlassgericht nur dann erteilt, wenn auch ein Antrag darauf gestellt wurde. Dieser Antrag kann von verschiedenen Personen gestellt werden: Alleinerben, Miterben, Nach- und Ersatzerben.


Einzelnachweise

buzer.de: § 2247 - Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) »
Gesetze im Internet: FamFG § 344 Besondere örtliche Zuständigkeit »
Gesetze im Internet: FamFG § 343 Örtliche Zuständigkeit »