Brutto Netto Arbeitnehmer

Wenn es darum geht, was vom Gehalt nach Abzug aller Abgaben übrig bleibt, spielen die Begriffe Brutto und Netto die entscheidende Rolle.

Auch wenn jemand ein Gehaltsgespräch führt, sollte er den Unterschied zwischen beiden Größen sehr genau kennen, um seine Forderung korrekt beziffern zu können.

Brutto Netto Rechner können hier gute Dienste leisten.

Das Netto vom Brutto - auf Italienisch vom Ganzen zum Rest

Netto ist ein ursprünglich italienisches Wort und lässt sich als rein und pur übersetzen. Brutto - ebenfalls aus dem Italienischen - bedeutet hingegen gesamt.

Aus diesen beiden Übersetzungen lässt sich erkennen, worum es geht. Vom Ganzen, Gesamten wird etwas abgezogen, um zum Reinen gelangen, also zu dem, was übrig bleibt.

Dieser Unterschied ist Laien nicht immer deutlich, man kann ihn sich leicht merken, wenn man die sprachlichen Wurzeln verstanden hat.

Brutto Netto Preise

Die beiden Definitionen sind nicht nur für das Gehalt interessant, sondern auch für Preise.

So werden etwa für Unternehmer die Preise als Netto-Preise ohne Umsatzsteuer angegeben, während Brutto-Preise die Preisfestsetzung einschließlich der Umsatzsteuer bezeichnen, so wie sie regelmäßig der Endkunde und Verbraucher kennt.

Auch auf Rechnungen kann man den Begriffen begegnen, wenn es etwa um das Ziehen von Skonto geht.

Selbst in der Versicherungswirtschaft, bei Füllmengen und im Hinblick auf Übertragungsraten in der IT-Branche begegnet man den Termini Brutto und Netto.

Im Alltag spielen Brutto und Netto für Arbeitnehmer und Arbeitgeber die weitaus größte Rolle. Während regelmäßig ein Bruttogehalt vereinbart wird, erhält der Arbeitnehmer lediglich das Nettogehalt als Auszahlbetrag.

Berechnung des Netto-Gehalts

Das Nettogehalt ist das um bestimmte Abzugsbeträge bereinigte Bruttogehalt. Im Regelfall ist der Nettolohn erheblich geringer als der Bruttolohn.

Der Unterschied zwischen den beiden Größen ergibt sich aus folgenden Abzugsbeträgen, die den Bruttolohn verringern:

Da die Abzugsbeträge regelmäßig keine feststehenden Pauschalen sind, sondern die Lohnsteuer von der Steuerklasse und individuellen Voraussetzungen abhängig ist und die Sozialversicherungsbeträge Prozentsätze auf den Bruttolohn bilden, lässt sich der Unterschied nicht einfach berechnen.

Während Lohnabteilungen und Lohndienstleister über entsprechende Tabellen und IT-Programme verfügen, kann der Laie den Unterschied schnell kalkulieren, wenn einige Grundeingaben in einen Online Brutto Netto Rechner eingegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren