Berufsunfähigkeitsversicherung

Keiner kann sich vorstellen, dass es einen selber treffen könnte, bis es wirklich passiert: Nach einem Unfall oder einer Krankheit ist man nicht mehr in der Lage seinen bisherigen Beruf auszuüben.

In einigen Berufskreisen passiert das schneller als in anderen. Doch jeden kann es treffen!

In einem solchen Fall wird man dankbar sein, wenn man zuvor eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat.

Die Bedingungen einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Es gibt viele verschiedene Anbieter mit den verschiedensten Verträgen. Ein Laie, kann da kaum durchblicken. Hier sind einige wichtige Punkte aufgeführt, auf die man achten sollte:

Punkt im VertragWas gilt es zu beachten?
NachversicherungsgarantieEine solche sorgt dafür, dass der Versicherungsschutz erhöht werden kann, wenn die Situation es erfordert. So zum Beispiel bei einem Familienzuwachs.
Lange MeldefistenDiese sind wichtig, da im Ernstfall ein langer Krankheitsweg vorweg geht oder aber bei einem Unfall erst einmal lange Zeit nicht daran gedacht.
Zahlung nach Antrag aussetzenDesweiteren sollte es unbedingt möglich sein, die Zahlungen vorübergehend auszusetzen, wenn der Antrag auf Auszahlung der Rente gestellt wird, denn oftmals kann im Berufsunfähigkeitsfall die Versicherung nicht mehr weiterbezahlt werden. Die Prüfung dauert jedoch trotzdem im Extremfall mehrere Monate.
BerufsunfähigkeitsgrenzenEs ist weiterhin sinnvoll genau zu klären, was eine Berufsunfähigkeit ist, denn ansonsten kann die Entscheidung nach den allgemeinen Regelungen sehr knapp ausfallen und sich sehr lange hinziehen.

Voraussetzungen für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn man sich versichern will, müssen zunächst einmal Fragen zur Gesundheit zu beantwortet werden.

Dabei ist es in jedem Fall erforderlich, dass man in allen Punkten die Wahrheit sagt und nichts beschönigt, denn sonst bekommt man vielleicht eine günstigere Versicherung, aber im Falle der tatsächlichen Berufsunfähigkeit, hilft das nicht weiter.

Die Versicherung wird ihre Krankengeschichte genau prüfen und bei Fehlangaben nicht zahlen. Das ist auch dann möglich, wenn die Berufsunfähigkeit aus einem ganz anderen Grund entstanden ist.

Die Preise für eine Berufsunfähigkeitsversicherung

Es gibt vier wesentliche Punkte die den Preis einer Berufsunfähigkeitsversicherung ausmachen:

  • Das Alter
  • Der Beruf
  • Vertragsbeginn
  • Höhe der Rente

Der Versicherer möchte natürlich so viel Geld wie möglich bekommen und wenig ausgeben. Es ist also logisch, dass Menschen, die eine höhere Rente im Fall der Fälle bekommen und die Berufsunfähigkeitsversicherung länger laufen lassen wollen, auch mehr bezahlen müssen.

Umso jünger man ist, umso weniger muss man bezahlen, schließlich fängt man auch früher mit den Zahlungen.

Das Problem bei älteren Menschen ist jedoch auch noch ein ganz anderes: Bei Ihnen ist es wahrscheinlicher, dass schon Vorerkrankungen festgestellt wurden, welche den Preis weiter erhöhen oder diesen ganz von der Versicherung ausschließen.

Zuletzt ist es natürlich wahrscheinlich, dass ein Handwerker die Berufsunfähigkeitsversicherung eher in Anspruch nimmt, als jemand, der im Büro sitzt und dabei kaum körperlich belastet wird.

Das Wichtigste bei der Wahl einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Sinnvoll ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung fast in jedem Fall. Wenn man sich dafür entscheidet eine abzuschließen und dafür jeden Monat einen großen Teil des Einkommens auszugeben, sollte es auch die richtige sein:

Eine ausführliche Recherche mit Preisvergleich und wahrheitsgemäße Angaben sind unabdingbar, damit sie im Fall der Fälle auch ausreichend Geld von Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren