Gehalt Tourismus

Der Tourismus gilt als besonders boomende und zukunftsfähige Branche.

Waren lange Zeit Auslandsreisen besonders begehrt, stehen derzeit Deutschlandreisen hoch im Kurs.

Dabei wird die Branche immer vielfältiger, neue Trends entstehen: Das nachhaltige Reisen unter Berücksichtigung ökologischer Belange, Fitness- und Gesundheitsurlaub oder kurzweilige Städtetrips gehören dazu.

Berufe und Gehälter in der Branche Steuerklassen

2.175,52 EUR 26.106,26 EUR
monatlich jährlich
Berufe der Branche Durchschnittsgehalt
Betriebswirt Touristik 3.277,42 EUR 3277.4155491329
Dolmetscher/Übersetzer 2.741,57 EUR 2741.5664578313
Berg- und Skiführer 2.614,12 EUR 2614.115
Skilehrer 2.310,52 EUR 2310.518018018
Reiseverkehrskauffrau 2.151,10 EUR 2151.1041847546
Fremdenführer 2.098,66 EUR 2098.6607692308
Reisebüromitarbeiter 1.963,84 EUR 1963.8354097453
Kauffrau für Tourismus und Freizeit 1.930,17 EUR 1930.1662931034
Tourismuskauffrau 1.914,46 EUR 1914.4598043728
Bodenstewardess 1.904,81 EUR 1904.8095364238
Animateur 1.024,09 EUR 1024.0885714286

Stellenangebote in der Tourismus Branche

Reiseverkehrskaufleute - der Klassiker unter den Tourismus-Berufen

Der klassische Beruf im Tourismus ist der des Reiseverkehrskaufmanns bzw. der Reiseverkehrskauffrau. Reiseverkehrskaufleute arbeiten nicht nur in Reisebüros, sondern auch bei Reiseveranstaltern. Sie werden nach Tarif bezahlt.

Das Gehalt liegt zwischen knapp 1800 und 2500 Euro brutto monatlich. Mit der Übernahme spezieller Aufgaben bei einem Touristikveranstalter und mit längerer Berufserfahrung sind deutliche Steigerungen möglich.

In Reisebüros sind die Aufstiegschancen hingegen meist beschränkt - und damit auch die Verdienstmöglichkeiten.

Mehr Geld für akademische Berufe im Tourismus

Mit etwas mehr Gehalt können Absolventen von Touristik-Studiengängen rechnen. Sie erzielen bis zu 4000 Euro brutto im Monat.

So kann ein Produktmanager mit zehn Jahren Berufserfahrung auf ein Gehalt von 3500 Euro brutto und mehr kommen.

Vertriebsmitarbeiter mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium bei großen Veranstaltern erzielen in einer Leitungsfunktion sogar ein Gehalt von rund 5000 Euro brutto und mehr.

Auch Hotels und Gastronomie gehören zum Tourismus

Zur Tourismusbranche gehören nicht zuletzt Gastronomie und Hotellerie - zwei Bereiche, in denen nach einer klassischen Ausbildung die Verdienstaussichten weniger attraktiv sind. Hotelfachleute erzielen oftmals nur ein Gehalt von unter 2000 Euro brutto im Monat.

Allerdings gibt es auch Betriebe, die tariflich gebunden sind oder zu Sonderzahlungen bereit sind. Auch Nacht- und Wochenendarbeit wirken sich positiv auf das Gehalt aus.

Das könnte Sie auch interessieren